RSS-Feeds und der Zufallsgenerator

Was ein RSS-Feed ist, hat mich bisher herzlich wenig interessiert. Bis ich gestern aus Zufall auf das rot-weiß gestreifte Kästchen im Browserfenster meines Blogs drückte. Wo die Frage stand, ob ich “dieser Quelle” vertraue und gewillt bin, die RSS-Feeds dieses Blogs zu abonnieren. Und weil ich mir vertraue und außerdem neugierig war, was dann passiert, habe ich die RSS-Feeds abonniert undstaunend festgestellt, dass meine letzten Blog-Postings rubbeldiekatz fein säuberlich in einem Outlook-Ordner namens “Lebe leichter Blog” abgelegt wurden. Da hab ich mir glatt noch Heikes Blog abonniert. Und ein RSS-Feed mit den Kommentaren meiner Leser.

Nachdem meine Lebe leichter-Tellerwoche mir so viel Aufmerksamkeit beschert hat, gibts die nächste Woche echte Lebe leichter Tipps! Die kann man sich also per RSS-Feeds automatisch in sein Email-Postfach schicken lassen. Sachen gibts 8)