Ich bete und wünsche

Ich bete und wünsche

★ dem Krieg, dass er eingeht wie eine Pflanze, die kein Wasser mehr bekommt;

★ der Rüstungsindustrie, dass sie Konkurs macht;

★ den Computer-Strategen einen Virus;

★ den Stahl-Türen der Kommando-Bunker, dass sie klemmen;

★ den Maschinengewehren, dass sie verrosten;

★ den Teller-Minen, dass sie sich in Suppen-Teller verwandeln;

★ den Zielrohren, dass sie blind werden;

★ den Antennen der Funkgeräte, dass sie abbrechen;

★ den Düsen der Jäger, dass sie verstopft sind;

★ den U-Booten, dass sie undicht werden;

★ den Militärstrategen so viel Streit über den Einsatzzeitpunkt, dass sie vor lauter Diskussionen darüber nicht zum Einsatz kommen;

★ den Soldaten einen vollen Terminkalender mit Zahnarztterminen, Werkstattbesuchen für ihr Auto, Elternsprechabenden, Geburtstagsfeiern, sodass sie keinen freien Termin mehr für den Krieg finden;

★dem Radar eine Falle;

★ den Militärbehörden einen Stromausfall;

★ dem Lager für Schwarzpulver einen Wasserschaden;

★ jeder Patrone einen Schutzpatron, der dafür sorgt, dass die Patrone geschützt und nicht kaputt gemacht wird;

★ dass aus Soldatenfriedhöfe Kinderspielplätze werden;

★ dass aus Militärparaden Modeshows werden;

★ dass aus Militärkrankenhäusern Freizeit- und Vergnügungsparks werden;

★ dass der Stacheldraht für Biotope benutzt wird;

★ den Soldaten eine Schwarzpulver-Allergie;

★ dem gesamten Militär eine Bunkermentalität, möglichst nicht rauszukommen

Netzfund

Im Heute leben

IMG-20220519-WA0012

Glücksmomente sammeln und das Heute genießen. Die Sonne. Den Partner. Die Freundin. Das Enkelkind. Gute Gespräche ebenso wie den kleinen Plausch. Unsere tollen Coachs. Meinen neuen Body Spirit Soul Kurs. Nachbarn. Gemeinde-Freunde.

Mein Glück braucht Beziehungen. Ich feiere diesen Mai mit wertvollen Menschen und bin glücklich über den guten Start meines ersten Body Spirit Soul Kurses in Lohr

IMG_20220517_065105_resized_20220520_115124264

 

Ich bin mein Glücksfall

“Wenn mir etwas missfällt”, las ich in einem klugen Buch, “muss ich es eben ändern. Ich sollte es so lange verändern, bis es mir gefällt”.

Vielleicht gefälllt mir mein Leben deshalb so gut, weil ich mich so oft ändere. Ich liebe meine Arbeit… Aber seit ich geschmeckt habe, wie gut mir Auszeiten tun, d.h. Wochenendtripps mit Freundinnen, Kurzurlaube mit meinem Mann, Wanderwochen, seitdem gönne ich mir, gönnen wir uns das.

Allein das Planen und die Vorfreude geben mir Schwung und helfen mir, meine Kondition und meine Gesundheit nicht zu vernachlässigen.

Wie schade wäre es, auf ein arbeitsreiches Leben zurückzublicken, ohne mir was gegönnt zu haben. Das will doch später keiner von sich sagen und auch Gott wäre herb enttäuscht, wenn ich meine Zeit hier nur mit Arbeiten verbracht hätte..

Nach dem Spessart folgte eine Auszeit in unserem Lieblingsland. 5 Tage Erholung pur!

Collage_20220509_195037_resized_20220509_080627526

Die Freundinnen-Auszeit kommt im Juni, 3 fast ausgebuchte Fastenwanderwochen in der Rhön im Juli/ August… Unsere Familienreise nach Israel im September und im November die Reise nach Israel mit meinem Mann…

Ich kann viel arbeiten und beherrsche die Kunst, mir selber was gönnen zu können :-)

Diese Kombination: Irgendwie bin ich wohl mein eigener Glücksfall.

Kraftworte

Ein ehrliches Kompliment. Ein Zuspruch zur richtigen Zeit. Ein Bibelwort in deine Situation hinein, ein Rhema-Wort von “oberster Stelle”…Kraftworte können ganz verschieden sein. Ich selber habe immer wieder Kraftworte zugesprochen bekommen und weiß, wie wichtig so ein Wort sein kann. Deshalb gebe ich selber “fleißig” Kraftworte weiter und inspiriere dich hiermit, selber darin so richtig gut zu werden.

Wär das ein Titel für dich? Kraftwortinspirator… Oder Kraftwortweitergabeexpertin..

Das neue Podcastthema: Kraftworte

PC

Appetit

Ich bin so knallvergnügt erwacht. Ich klatsche meine Hüften.
Das Wasser lockt. Die Seife lacht. Es dürstet mich nach Lüften.

Aus meiner tiefsten Seele zieht mit Nasenflügelbeben
ein ungeheurer Appetit nach Frühstück und nach Leben.

Das war natürlich Ringelnatz.. und genau so ist mir: Ich brauch jetzt Frischluft.

Sp1

Zwei Tage Spessart haben mir direkt “Mehrgeschmack” gegeben.

SP2 SP3

Manchmal genügt uns eine Übernachtung, eine neue Stadt, eine Sehenswürdigkeit… und der Hunger ist gestillt. Diesmal wurde er nur angeregt.

Nachholbedarf

Beim gemeinsamen Mittagessen mit Leuten aus unserer Gemeinde verrate ich:

“Bei der nächsten Israelreise mit Magne im November fahre ich mit”. Die beiden letzten Reisen musste ich passen – und die für Mai vorgesehen Tour wurde abgesagt.

Nach zwei Jahren, wo so viel abgesagt worden ist und ich meinen Fuß nicht ins Ausland gesetzt habe, erwacht die Sehnsucht, nicht nach irgendwo, sondern nach Israel

Wenn Gott will, werde ich dieses Jahr mindestens 2x nach Israel fahren.

Im September, noch wackelig, aber geplant endlich die “ICHLADEMEINEGROßFAMILIEZUMEINEM60.FÜREINEWOCHEISRAELEIN” – wäre irgendwie schön, wenn es klappt bevor ich 62 werde..

Und weil ich dieses Jahr schon so bienenfleißig war, werde ich im Herbst nur mittwochs Lebe leichter Zoom-Kurse geben und auf die Reise vom 06.-15. November mitfahren.

Thema: Der moderne Staat Israel – erfüllte Prophetie”.

Da bleibe ich am Mittwoch, den 9. November einfach in meinem Jerusalemer Lieblingshotel Cäsar und zoome mit meinen Kursteilnehmern, während die Reisegruppe mit Magne den Tempelberg in Jerusalem besucht und in die alte Davidstadt eintaucht..

Inzwischen kenn ich mich aus: Dann geh ich nach dem Morgen-Zoom alleine auf den Jehuda-Markt, kauf mir Oliven und Fladenbrot zum Mittagessen und genieße die Atmosphäre.

Oliven

2014-04-07 14.20.24

Ich freu mich auf die Familienreise im September

Tablet-Bilder 220

Und gerne auf Israel im November mit dir. Die Reise ist offen für alle. Infos hier. 

Best kiss

Allein im Straßencafe Mittag gegessen und mich von der Sonne küssen lassen…

Ich kann auch Alleinsein genießen. Soulfood kann so einfach sein und ist mehr als das Essen.  Obwohl: Das Gemüse, im Spinatstrudel versteckt war wunderbar lecker.

Und in der Sonne sitzen tut so gut.

IMG_20220414_112807_resized_20220416_085234377

Einen Tag später die Blütenpracht am Main bewundert, in der Sonne spaziert und mit Kamil geschmust… Bester Kuss des Tages.

Best kiss

Ihr seht, ich predige nicht nur Wellness, sondern gönne sie auch mir.

Love


IMG-20220415-WA0018

Bibi

Bibi heißt auf Suaheli Oma… und nun bin ich 4 fache Bibi. Dann haben letzte Woche meine 8 Zoomkurse geendet und diese Woche gleich wieder 7 neue Kurse angefangen.

Da war die Muße zum Blogscheiben gleich 0. Denn eine Sache hab ich inzwischen von Astrid Lindgren gelernt: Dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hinzugucken. Ich habe auf meinen Burnout-Podcast so viele Zuschriften und Reaktionen  bekommen, dass ich merke… Ja, selber leidenschaftlich leben ist gut – andere zu einem leidenschaftlichen Lebensstil ermutigen ebenso… Aber wir müssen immer wieder mal den Stand des Akkus betrachten… und ist dein Emotionsakku leer, dann brauchst du PAUSEN. OASEN.

Tja, und die wenigsten haben einen Partner, der regelmäßig sagt: Herzchen… jetzt gönnst du dir mal. Pause. Jetzt spazierst du einfach mal eine eine Stunde in der Sonne, setzt du dich mal auf die Terrasse, in ein Straßencafe..

Weil manche die Pausetaste einfach nicht finden, hat Gott mich angerufen… um dir das zu sagen! Sei nett. Mach weniger. Aber triff dich mit netten Menschen. Zum Laufen. Lachen. Urlaub für die Seele machen… Bibi geht jetzt mal 2 Stündchen zu Kamil.

Ich hatte keinen und will keinen

Burnout… Und deswegen hab ich für dich und mich recherchiert. Im neuen Podcast geht es darum, wie du einen Burnout erkennen und vorbeugen kannst.

Hier gehts zum Podcast

IMG-20220330-WA0006

Ein Burnout ist die Vollbremsung der Seele. Sie widerfährt gewöhnlich unseren “Besten”. Willensstarken, idealistischen, leistungsfähigen Menschen, für die das Gehalt einmal das Uninteressanteste an ihrem Beruf war. Ich wünsch dir, dass du rechtzeitig die Bremse ziehst, wenn du gefährdet bist. Die Welt braucht dich! Gönn dir das Leben, dass du auch deinen Töchtern oder deiner besten Freundin gönnen würdest. Behandle dich, als wärst du die Liebe deines Lebens!

 

Update

Genau eine Woche hat meine Quarantäne gedauert… seit Donnerstag bin ich “frei” und was mir das Wichtigste war: Der Body Spirit Soul Ausbildungstag konnte stattfinden.IMG-20220402-WA0006

Fast jede der angereisten Ladies hatte einen kleinen Krimi erlebt, bis sie schließlich wohlbehalten vor Ort waren, aber alle waren bester Laune… und auch wenn ich selber ein bisschen neben mir stand: Die Welt hat acht neue Body Spirit Soul Kursleiterinnen, denen ich zutraue, selber inspirierende Kurse zu geben.

In dieser Woche gehen meine Lebe leichter Winterkurse zu Ende. “Ich vermiss die Dienstagvormittage” jetzt schon, meinte Monika… und es stimmt: Man wächst in diesen Wochen als Kurs zusammen, freut sich über die Erfolge der anderen und teilt ein bisschen Freud und Leid… Es waren mal wieder tolle Abnahmen dabei, aber nicht nur die Abnahme zählt, sondern das Durchhalten, Dranbleiben und Entwickeln der neuen Gewohnheiten. Morgen und übermorgen stoße ich mit ihnen an. Mit jedem Kurs ein Gläschen.. Acht mal… Und genau eine Woche später beginnen meine Frühlingskurse…

Warum so zackig? Weil ich grade so schön in Fahrt bin… und wenn die Frühjahrskurse Ende Juni zu Ende gehen, gönn ich mir eine richtig lange Sommerpause.