A day like a kiss

Wochenlang haben drei Gutscheine auf meinem Schreibtisch gewartet, heute haben wir uns mit ihnen einen Luxusferientag gemacht. Angefangen mit Frühstück in der KissSalisTherme, wobei sie dort willig auf alle meine Extrawünsche eingingen..so was lieben Ehemänner ja nicht gerade, aber Frühstück ist nun mal die schönste Mahlzeit.

In der KissSalistherme dann Whirlpool, Aromabad, Dampfbad, Vitamin-D-Bad (also in der Sonne liegen), eine halbstündige Rückenmassage, vom Schwimmen kann man in der Therme nicht reden…inclusive Kaffee und Eis für den Liebsten, dann war der Tag zu Ende und wir gingen ohne zu zahlen am späten Nachmittag sonnengeküsst und müde heim…

Danke, liebe Bleibe leichter Gruppe… Habe während der Massage wärmste Gedanken in Eure Richtung geschickt und alles nach Strich und Faden genossen. Und danke G… dass Du meinen Mann so großzügig zu seinem Geburtstag bedacht hast. Und natürlich auch danke an meinen Mann… aber der liest meinen Blog ja sowieso nicht.

Allem Anfang soll ja ein Zauber innewohnen

Mein momentaner Augustzauber besteht darin,alle Daten zusammenzusuchen, die ich für meinen Septemberzauber brauche. Nachdem ich am Samstag bienenfleißig war und an alle ehemaligen Würzburger Teilnehmer den Herbstnewsletter verschickt habe, falls sie Lust haben, ab Ende September eine Lebe leichter Runde bei mir zu drehen, um Weihnachten schlank unter dem Tannenbaum zu sitzen….als ich fertig mit Schreiben war und auf Senden gedrückt hatte, ist mein Laptop tödlich verunglückt.

Nachdem ich mir nun schon selber genug leid getan habe und nein, ich habe keine Sicherungskopie, seitdem bin ich also wieder am Aufbauen…

Wer bisher von mir zu den Freundinnen-Abenden eingeladen worden ist…melde Dich. Bald versenden wir nämlich die Einladungen zu unserem Frauentag am 21. November. Einfach Email an mich…beate.nordstrand@t-online.de

Wer in meinem Lebe leichter Newsletter-Verteiler war, melde Dich hier neu an.

Die Emailadressen unserer Coachs und meiner Gemeinde habe ich bereits wieder, ansonsten ist mein Laptop jüngfräulich datenrein. Zauberhaft, würde Hesse sagen!

Gespannt auf Stefanie

Seit ich im November 2013 das erste Mal von Stefanie gehört habe, die per Eigenstudium des Lebe leichter Buchs schon 40 Kilo abgenommen hatte, seit Heike und ich sie im März 2014 mit 52 Kilo weniger kennenlernten, seitdem stehen wir immer wieder in Kontakt. Bis zum Sommer waren es sogar 55 Kilo weniger.

Gestern hatten wir uns zu einem Würzburg-Tag verabredet und als ich sie am Bahnhof abholte, war ich gespannt, ob sich eine so hohe Abnahme wohl über ein Jahr würde halten lassen. Denn ob es 5, 15 oder 55 Kilo sind, die man “mal” abgenommen hat: Die Königsdisziplin ist das Halten des neuen Lieblingsgewichts!

“Es war ein wunderschöner, erholsamer, entspannter, gemeinsamer Urlaubstag”, schrieb mir Stefanie, nachdem sie wieder zu Hause war und mir noch ein paar Bilder schickte.

“Hin und wieder belohne ich mich für das Erreichen meiner Ziele…und ein erreichtes Ziel ist auch eine Zeit ohne Essensausrutscher”, meinte sie und hat bei Equivalenza richtig zugeschlagen.
Würzburg00-1

Da gibt es Markenparfüms zu günstigen Preisen und auch ich kann meist nicht wiederstehen, wenn ich mal wieder dort gewesen bin – hab halt eine Schwäche für Parfüm und gestern die “107″ entdeckt…die dann meine nächste Belohnung wird.

Anschließend haben wir Würzburg erkundet, wozu unbedingt die Marienfestung dazugehört… nicht nur von der alten Mainbrücke hochschauen….

Würzburg02-1

sondern alle Stufen einzeln grüßen und sportlich statt bequem sein… Deshalb hat mein Schrittzähler abends auch stolze 16.500 Schritte gezählt. Stefanie, die immer öfter ihren 18 Kilometer weiten Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad zurücklegt, ist über das Schrittezählen irgendwie schon hinweg. Geht schwimmen, tanzen und ist mir bewegungstechnisch um Längen voraus!

Mein Mittagessen war unlecker, was mir gezeigt hat, das es auch mit geschultem Blick auf die Speisekarte passieren kann, das man sich das Falsche bestellt. Der gebackene Schafskäse, auf den ich mich gefreut hatte, war mit einer fettigen Panade umgeben, will sagen viel Panade, wenig Käse, noch dazu lauwarm und ein viel zu saurer Salat.

Aber was zählte, waren die tollen Gespräche und die Tipps, wie man und frau es schafft, die abgenommenen Kilos im Zaum zu halten.

Auf jeden Fall dosiert Stefanie auch ihre Maxis und als sie neulich Kuchen backte, kreierte sie vorsorglich eine kleine Portion damit sie erst gar nicht unnötig in Versuchung kommen könnte.
Apfelküchlein-1

Wenn du den Lebe leichter Planer daneben siehst, erkennst du, wie mini der Kuchen ist, ein “Küchlein”.

Natürlich durfte es für Stefanie gestern ein Maxi sein, das sie im Maktcafe Michel genoß.

Würzburg04-1

Und du siehst richtig: Für Stefanie gabs Kuchen, für mich einen Chai-Tee. Ich hab die Woche maxifrei..denn eine zu enge Hose in 38 ist genauso doof wie eine in 48

Später gabs noch einen Besuch im Rottendorfer Outlet (wo ich nicht mehr piepse, habe den Grund gefunden und entsichern lassen) Konnte Stefanie im feinen Ausgehkleid bewundern, dass sie trotzdem nicht gekauft hat… Aber Kleidershoppen mit 55 Kilo weniger hat definitiv Versuchungspotential…

Gegen 18.00 Uhr habe ich Stefanie zum Bahnhof gebracht. Und weil eine Teilnehmerin mir neulich die Aufgabe gegeben hatte, mal zu gucken, was man dort Lebeleichtermäßig zu fassen bekommt, wenn man todmüde und hungrig ankehrt und schnell was mitnehmen möchte, habe ich das Anliegen an Stefanie weitergegeben.

Ihr geschultes Auge fand:
“Mineralwasser gibts bei Le Crobag, Wiener Feinbäcker und backWERK zu kaufen.

YORMA’S erscheint mir recht gut. Z. B. Äpfel (Stück  35ct), Becher mit frischem gemischtem Obst; Becher mit Müsli, Joghurt und Obst; Schalen mit verschiedenen Salaten; Flaschen mit Saft oder Smoothie (konnte ich auf die schnelle nicht ganz erkennen) und halt verschieden belegte “Brötchen” mit und ohne Salat/+Gemüse (halt wie üblich glaub ich zu sparsam; was drunter ist, ob Butter oder Remoulade kann ich auch nicht sagen) und teilweise mit Körnern oben drauf.

Tee gibt’s glaub ich auch, weiß es nicht genau und wenn ja, welche Sorten.

Wiener Feinbäcker halt ein normaler Bäcker eher, ich denke auch trockene Vollkornbrötchen und verschiedenes Brot.

backWERK hat auch belegte verschiedene Brötchen (auch ein Mehrkorn im Angebot) und Bagels oder auch “frische” Vollkornbrot/Schnitten wieder mit mehr oder weniger Salat/Gemüse. Wraps, Becher mit viel Joghurt und wenig Obst und irgendwelchem Zeug oben drauf.

Dann gibt’s noch den asiahung. Mit Sushi und anderen Asiatischen Schnellgerichten (glaub auch in der Box zum mitnehmen).

Das waren jetzt so die “gesündesten” Angebote, die ich gefunden habe.

McDonalds, ditsch Bäcker, Süßigkeitenautomat, Auswahl an Brezeln, crossaints,  … fettigen Backwaren braucht man nicht zu erwähnen”.

Erwähnen will ich aber, das Stefanie diese Angebote natürlich allesamt NICHT nötig hatte. Denn obwohl sie schon morgens gegen 5.00 nach Würzburg aufgebrochen war, hatte sie sich nicht drauf verlassen, irgendwo irgendwas zu finden, sondern vorgesorgt!

Würzburg05-1

“So, zweite Wasserflasche leer (21:15 Uhr), nun doch mindestens 2,5-3 Liter getrunken”, schreibt sie mir abschließend… Und ich finde, von Stefanie können wir alle eine Menge lernen. “Wenn du eine Ausrede haben könntest, benutz sie einfach nicht”…

Fest steht: Sie würde ein toller Coach!

Afterparty

Die Ferien sind erst mal vorbei, aber weil es noch dauert, bis meine Kurse wieder anfangen, beschließe ich, den August zum Lesen & Bilden auszunutzen. Habe mir einen Jahresausweis für die Stadtbücherei Würzburg besorgt und schwelge!

Wie nett ist das denn, wenn die Bibliothekarin, mit der ich seit Jahrzehnten nicht gesprochen habe, sich namentlich an 4 unserer 5 Kinder erinnert wir hatten anscheinend einen Leseverweigerer und nun so ziemlich alles über sie wissen will.

Wie nett, das die Bücherei auch das Lebe leichter Buch der ortsansässigen Autorin führt (war grade ausgeliehen, als ich mal lässig unter den Gesundheitsfachbüchern nachgeschaut habe)..

Wie nett, mit 4 Büchern, einem Film und 5 Zeitschriften nach Hause zu gehen, ohne was zu bezahlen. Und wie grandios, Zeit zum Lesen und Leben zu haben!

Außer morgen! Da hab ich was Tolles vor!

Jeden Morgen

Jeden Morgen hast du die Wahl:
Mit deinen Träumen weiter zu schlafen
oder
aufzustehen und sie umzusetzen.

Hab zwar noch Urlaub, aber es tut mir gut, Dinge nicht schleifen zu lassen.
Werde weiterhin was Gesundes kochen, den Schrittzähler zum Glühen bringen und aufpassen, dass die gemütlichen Ferienausnahmen sich wieder ausschleichen.

Wittenberg

Mein Lieblingsnorweger und ich haben uns 4 Tage auf die Spuren Martin Luthers und seiner Käthe in die Lutherstadt Wittenberg begeben, nebenbei den Schmetterlingspark besucht und dreimal hintereinander das urgemütliche Kartoffelhaus beehrt.Ich hab doch tatsächlich 3x hintereinander dasselbe bestellt. Ansonsten haben wir viel in der Sonne gegessen, ich hab 4 Bücher leergelesen und bei 30 Grad ein Hammerwollkleid gekauft.

Jetzt hat Würzburg uns für ein paar Tage wieder, bevor wir es nochmal so richtig krachen lassen.

Bei mir piepts wohl

Der Outletbesuch in Rottendorf mit meinen Töchtern heute war supergünstig. Nachdem ich in 3 Geschäften sowohl beim Rein- als auch Rausgehen wie verrückt gepiepst habe, war mir die Lust auf weitere Verkäuferinnenblicke voll vergangen und ich erklärte den Einkauf für beendet. “Ich soll drüberstehen” meinte meine Tochter, bei der es regelmäßíg piept, aber heute war nicht der richtige Tag dafür!

Nur in den Decathlon hab ich mich auf dem Heimweg noch reingetraut, nicht gepiepst und ein Springseil und ein Theraband und Gumminoppen für meine Walkingstöcke gekauft. Wegen meinen sportlichen Herbstzielen.

Norwegenbesuch

mit drei von unseren Kindern…Und weil ich voll im Ferienmodus bin, gibts nur ein paar fast selbsterklärende Bilder.

Ankommen im fast schönsten Land der Welt wenn das Wetter passt
IMG-20150802-WA0002

Auf die Fähre warten

IMG-20150802-WA0006

Lapskaus og kake hos Bestemor
IMG-20150802-WA0000

Am Kai…wie früher
11831738_1153765127972054_5358688795684252732_n

Mal nach Bergen fahren

IMG-20150806-WA0003

IMG-20150806-WA0000

Mit der Seilbahn über die ganze Stadt, wie früher…

IMG-20150806-WA0017

IMG-20150806-WA0010

Mc Donald sieht hier cool aus, wir waren aber trotzdem nicht drin

IMG-20150806-WA0025

Wandern mit der Verwandtschaft…

IMG-20150807-WA0000

11822633_1478779575773931_7158161272635444266_n

IMG-20150807-WA0001

IMG-20150807-WA0010

IMG-20150807-WA0012

11828734_1688431258046983_8859425658469863596_n

Snökrabber essen am letzten Abend

20150808_174642

Abschied nehmen für dieses Jahr
IMG-20150807-WA0013

Wenn ich “ihn” das nächste Mal sehe, kann er längst laufen…

IMG-20150809-WA0001