Vision Board

Es war das erste Frauenevent meines Lebens und ich hatte es selbst organisiert.

Die Referentin hatte eine Bilder-Collage mitgebracht, auf der sie Ziele und Wünsche „montiert“ hatte, wie sie sich ihre Zukunft vorstellte. Eine glückliche Ehe und Familie. Das Ausleben ihrer Begabung, nämlich zu referieren. Ihren Wunsch, wieder zu reiten. Ein Punkt waren ihre Finanzen.

Jedem Ziel hatte sie ein Bild gewidmet und wir Frauen hingen an ihren Lippen.

Inspiriert davon stellte ich den Besucherinnen die Aufgabe, ihre eigene Collage zu erstellen und sie zum nächsten Freundinnenabend mitzubringen. Der darauf folgende Visionsabend in unserem Freundinnenkreis war unvergesslich.

Meine eigene Collage habe ich erst beim Umzug vor 3 Jahren entsorgte. Alles, was ich mir damals vorgenommen hatte, war eingetreten.

Das Jahr 2020 liegt unberührt vor dir. Hast du Träume, die in dir schlummern und für die anscheinend noch nie der richtige Zeitpunkt war?

Oder lässt du auf dich zukommen und akzeptierst, was passiert und was nicht?

Aus deinen Träumen können Ziele werden und aus den Zielen inspirierende Erlebnisse und Abenteuer. Für die lohnt es sich, aufzustehen. Dich anzustrengen. Deine Gesundheit zu behüten wie einen Schatz. Weil du so viel vorhast 2020.

Meine Collage 2020 mache ich „zwischen den Jahren“.

Visionboard

Ich nehm dazu allerdings wieder altmodisch Papier, aber es geht auch am Computer. Meine Bilder wirst du nicht alle verstehen, aber ich freu mich heute schon auf die Spring-Konferenz in Willingen, die Colour-Conference in London, bereits gebuchte Wanderwochen, eine neue Aufgabe in unserer Kirchengemeinde und auf meinen 60. Geburtstag.

Welche Bilder könnten auf deiner Collage kleben?
Am liebsten würde ich einen Visionsabend mit dir verbringen, das wäre der Clou.

Kein Alltag in Sicht

Dabei liebe ich Alltag. Aber als Heike und ich einen gemeinsamen Termin für ein Treffen mit Irina suchten, war der Montag wie durch ein Wunder für alle frei und so kamen wir zu einem kombinierten Visions- und Arbeitsfrühstück in Heidelberg. Ideen besprechen, Pläne schmieden, abwägen… träumen… bis 16.00 Uhr… dann mussten wir wieder los!

Heidelberg

Ich kam auf die Minute pünktlich zum Abschluss unseres 10-Wochenkurses Body Spirit Soul in Würzburg an. Wie gut, dass Melanie und ich den Kurs zusammen gemacht haben – und sie uns für das letzte Mal zu sich nach Hause eingeladen hatte…

Mel

Der Tisch war gedeckt, die Kerzen brannten und es war ein wundervoller Abend. Melanie hat es so gut ausgedrückt, dass ich sie hier einfach zu Wort kommen lasse:

Vor neun Wochen saßen neun fremde Frauen, die sich das erste Mal gesehen haben gegenüber und haben gemeinsam neun Wochen in sich investiert.

Manchmal waren es lockere Stunden mit vielen Lach- und Freudentränen, mal waren es herausfordernde Stunden, wo man mit etwas Mut über seinen eigenen Schatten springen dufte. Dann gab es Stunden, die erkenntnisreich waren und wo sich Knoten wie von selbst lösten und dann gab es Augenblicke, die sehr berührend waren und tief unter die Haut gingen.

Gestern, neun Wochen später saßen meine liebe Freundin (Beate) und ich (Melanie) neun wundervollen Freundinnen gegenüber und waren geflasht.

Wir können immer wieder nur staunen was Body-Spirit-Soul macht, es ist echt der Hammer und schön zu sehen, das es sich lohnt nicht nur in sich selbst zu investieren, sondern auch in unsere Mitmenschen!

Es lohnt sich die Zeit, die Gaben, die Talente und alles was wir von Jesus geschenkt bekommen haben auch zu nutzen. Ich habe den Kurs schon sehr oft mitgemacht und gemerkt, dass die Inhalte der verschiedenen Stunden immer wieder etwas mit mir machten. Manchmal sprach mich mehr der Körper an, dann war es mal die Seele und ein anderes Mal war es wiederum der Geist.

Das Schöne ist auch, wenn du den Kurs selber leitest, merkst du wie er immer wieder was mit dir persönlich macht.

Ich will dich ermutigen es lohnt sich die Zeit zu nehmen und in andere und in dich zu investieren.

Hier können wir Momente und Augenblicke sammeln, leben, erleben und Impulse weitergeben, an die wir uns später mit einem Dankbaren Herzen und einem weinenden und lachenden Auge gerne zurück erinnern!  – Melanie Jeschke

Body Spirit Soul macht Frauen zu Freundinnen… Der nächste Schulungstag zur Kursleiterin findet am 25. Januar in Würzburg statt.

Wachstum

Was gesund ist, wächst! Soeben ist die letzte von vier Coachausbildungen in diesem Jahr beendet worden. Inzwischen haben wir 171 Coachs in Deutschland, Österreich und der Schweiz und ich bin stolz wie Oskar, was für tolle Coachs wir im Boot haben. Jede Einzelne sprüht vor Begeisterung für Lebe leichter!

IMG-20191207-WA0001

Die zwei Tage vergingen wieder mal wie im Flug!

Wenn so ein Wochenende um ist, geh ich erst mal einkaufen, fürs Wochenende, dafür hab ich donnerstags keinen Kopf…

Wenn die Einkäufe verräumt und alle Lebe leichter Requisiten wieder am richtigen Platz sind, lese ich mir die Feedbackbögen der Azubis durch!

Durch die Bank begeisterte Rückmeldungen, ..die waren aber auch gut!

Dann zelebriere ich ein kleines Abendessen – heute überbackene Forellenbrote – schließe meine Tagesaufgaben ab, inklusive Vorbereitung des täglichen Adventkalenderinputs für meine Teilnehmer und jetzt schreib ich Blog, weil mich das so schön entspannt.

Ok, mit meinem Mann flirte ich auch zwischendurch!

Morgen, Sonntag, ist komplett arbeitsfrei und auf Montag freu ich mich auch schon, da gibt es gleich zwei Highlights.

Ein Adventspsalm

Mit fester Freude
Lauf ich durch die Gegend
Mal durch die Stadt
Mal meinen Fluss entlang
Jesus kommt
Der Freund der Kinder und der Tiere
Ich gehe völlig anders
Ich grüße freundlich
Möchte alle Welt berühren
Mach dich fein
Jesus kommt
Schmück dein Gesicht
Schmücke dein Haus und deinen Garten
Mein Herz schlägt ungemein
Macht Sprünge
Mein Auge lacht und färbt sich voll mit Glück
Jesus kommt
Alles wird gut

von Hanns Dieter Hüsch.

So schön… auf meiner To Do-Liste steht übrigens seit letzter Woche, selber mal einen Psalm schreiben…Mal gucken, wann “meiner” fertig ist..