Ver- und Entsorgung

Wenn ich auf dem Weg zum Einkaufen noch schnell den gelben Sack, das Altpapier und das Altglas mit runternehme, kann es natürlich passieren, dass ich den Geldbeutel vergesse.

Immerhin ist das mir schon kurz nach den Flaschencontainern eingefallen und ich musste nur ca. 2 Kilometer zurückfahren…Beim Geldbeutel holen, hab ich gleich noch den Biomüll mit runtergenommen…

Bin auch nicht ganz bei der Sache: Habe gestern Abend bei Facebook die Frage eingestellt: “Darf ein Mensch mit gutem Geschmack und Charakter einen Plastiktannenbaum zu Hause aufstellen?”- und neben 85 Antworten auch noch zahlreiche Emails mit verschiedenen Baumvarianten und Hinweisen bekommen, ob man das darf.

Momentaner Stand: Wenn ich eine Katze oder Enkel habe, ja! Wir sind seit 35 Jahren sehr ernsthafte Nordmanntannenkäufer und ich wollte einfach mal den Rat von anderen als unseren Kindern. Aber die Frage scheint die Nation zu spalten..

An die Anschaffung einer Katze hatte ich bis jetzt noch nicht gedacht..

Vegane Grüße

IMG-20181209-WA0002

“Backst du nicht, weil du keine Lust hast oder damit es dir nicht zum Verhängnis wird?”, fragt mich M. Beides nicht der Grund. Aber meine Aufmerksamkeit hängt an so vielen schönen Aufgaben, dass ich nicht zum Plätzchenbacken komme.

Ist bei meinem Naturell auch besser so.

Dienstag/Mittwoch habe ich mit meinen 5 Lebe leichter Kursen gut zu tun… echt keine Zeit zum Backen.

Donnerstag habe ich beide Räume für Freitag vorbereitet, denn da würde es einen nahtlosen Übergang geben. Erst Body Spirit Soul Kurs, danach Coachausbildung.

Alles gut vorbereitet… keine Zeit zum Backen.

Freitag um 8.45 Beginn der sehr emotionalen Woche 9 -Soul – was wird… im Body Spirit Soul Kurs, wo alle Teilnehmerinnen so früh und pünktlich da waren und zwar top gestylt + Skript… denn die Hausaufgabe war, sich auf eine kleine Rede anläßlich des nächsten runden Geburtstags vorzubereiten…

Mit wem würden sie feiern. Wo? Auf was wollten sie da gerne zurückblicken wollen?

Und so hatten wir schon um 9.00 Uhr rote Augen….
“Beate, eure Fragen sind lebensverändernd” schrieb mir E….

SEUFZ…. machen wir ja so gerne…

Um 11.00 rüber in Raum Zwei: Da trudelten die neuen Azubi-Coachs ein: Lebe leichter Coach-Ausbildung…Als ich gegen 19.00 Uhr heimkam, habe ich keine Plätzchen gebacken, sondern bin in meinen Sessel gefallen und ganz lang nicht aufgestanden.

Bestanden

Samstag 8.30 Neu-Aufbau des Raumes…9.30 Coachausbildung 2.Teil…

Als ich mich um 17.00 Uhr ans Aufräumen machte, war ich glücklich.

Was haben wir da wieder für tolle Menschen ins Boot geholt…

Und nein, ich habe keine Plätzchen gebacken, als ich nach Hause kam.

Sonntag Abfahrt um 8.45 nach Hammelburg in unsere Tochtergemeinde…

Als ich um 15.00 Uhr nach einem selbstgekochten, gesunden Mittagessen – Putensteaks, Kartoffeln und Gemüsepfanne von meinem Mann den Kaffee serviert bekam, fielen mir die Plätzchen ein, die meine Tochter uns am Vortag geschickt hatte, weil Mama backt ja nicht.

Tja… und da hat man mich ein bisschen zu lange mit der Dose allein gelassen…

Auch wenn sie voller Zucker und Fett waren… ABER SIE WAREN VEGAN..

Mon Cherie

Die Freundin für gewisse Stunden.. nennen wir sie „Mon Cherie“.

Sie ist irgendwie nett, ohne Zweifel. Aber sie hat dir schon ziemlich oft übel mitgespielt. Nicht weil sie es bös meint, aber: 0 Selbstbeherrschung.

Sie hat dir schon x-mal die Party verdorben und du hast wiederholt bereut, dass du sie eingeladen hast.

Sie war mit dir im Urlaub und es war ein Reinfall.
Du hast ihr Geld geliehen und es nicht zurückbekommen…
Sie hat dich beklaut, aber du wusstet auch, dass du sie in Versuchung führen würdest und hast den Kram offen rumliegen lassen.

Was am meisten schmerzt: Sie hat dir dermaßen viel Zeit und Energie abgeschwatzt, das sind Jahre, wenn du es zusammenzählst. Sie verspricht dir das Blaue vom Himmel, hinterher sagt sie „War nicht so gemeint“.

Aber jetzt hast du begriffen: Sie wird sich nicht ändern. Aber du kannst dich ändern.

Bei Lebe leichter geht es darum, das du dich änders! Neue Sachen lieben lernen.
UND GEWISSEN DAMEN ZU VERBIETEN, AUF DEINE PARTY ZU KOMMEN.

Denn du legst keinen Wert drauf,  weiter übers Ohr gehauen zu werden.

Ein bisschen streng gucken hilft bei  „Mon Cherie“ nicht. Wenn sie nicht Hausverbot bekommt, setzt sie den nächsten Trick ein, denn ihr Repertoire ist groß.

chocolates-563386_960_720

In Buch „Body Spirit Soul“ schreibe ich: Ich akzeptiere, dass manche Lebensmittel, speziell Süßes, sich negativ auf meinen Insulinspiegel und, noch wichtiger, auf meine Willenskraft auswirken. Der Kampf, manche Sachen erst gar nicht zu essen, ist leichter, als nach begonnenem Genuss den Schluss zu finden.

Wenn du natürlich nach einer Rippe Schokolade locker aufhören kannst, dann gehörst du zu einer anderen Liga und hast meine volle Bewunderung. Dann bist du nicht gemeint, nur ich und die Süßjunkies, die genau diese Disziplin nicht besitzen… (S. 32)

Nikolausgeschenk

Mir hat der Nikolaus heute ein besonders wertvolles Geschenk in den Stiefel gesteckt..

Mein Mann ist für zwei Tage und Nächte verreist – er konnte es also nicht gewesen sein. Heute wachte ich vor dem Weckerklingeln auf, was ich immer besonders schön finde, machte nur für mich das Frühstück und richtete meinem Sohn noch die Stullen…

Adventskranz an.. volles Morgenprogramm mit Adventskalender, Bibel und viel Kaffee… Als ich schließlich auf die Uhr schaue, ist es 6.30…Bin ich eine ganze Stunde zu früh aufgestanden…und bedanke mich beim Nikolaus für eine komplette Stunde Zeit.

Das wäre nicht passiert, wenn mein Mann zu Hause gewesen wäre..

Kurz durchzuckte mich der Gedanke ob ich allmählich ins Alter der “senilen Bettflucht” rutsche, aber die geschenkte Stunde als Nikolausgeschenk zu deklarieren ist netter -
und so kann ich auch mal um 8.00 Blog schreiben.

13,50 €

Ich lese die Lydia seit ihrer Geburt vor 32 Jahren. Viele Jahre bin ich im freien Redaktionsteam und staune, wie das Gesicht der Zeitschrift immer moderner wird.
cover-81e579c192a9e6a593c6363a4e5fa269

Brauchst du noch ein schönes Geschenk? Wie wärs mit einem Jahresabo?

3 LYDIA-Abos zum Vorzugspreis – Einzel-Jahres-Abo umgerechnet 13,50

Erhalte drei schön gestaltete Geschenkgutscheine für je ein Jahres-Abo zum Vorzugpreis von 40,50 EUR (inklusive aller Versandkosten) anstelle von 50,70 EUR und spare 20 %!

GG448

So hast du immer ein Geschenk zur Hand, wenn du ein Mitbringsel brauchst oder jemandem ein besonderes Dankeschön überreichen möchtest.

Die Gutscheine werden von den Empfängerinnen selbst eingelöst. Die Geschenk-Abos enden automatisch. Bestellschluss für dieses besondere Angebot ist der 28.02.2019.

Den Link zur Lydia findest du jederzeit in meinem Blogroll auf der linken Seite

Was zu gewinnen

und zwar für Lebe leichter Teilnehmer. Es geht um eine wissenschaftliche Untersuchung zu den Erfolgen, der Gewichtsstabilisierung und der Zufriedenheit von Lebe-Leichter-Kurs-Teilnehmern…Das mache nicht ich, sondern Claudia Ruf:

“Guten Tag liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer eines Lebe-Leichter-Kurses,

mein Name ist Claudia Ruf und ich bin seit über 5 Jahren Lebe-Leichter-Coach im Landkreis Ludwigsburg.

“Was macht ein gutes und erfolgreiches Gewichtsreduktionsprogramm aus und inwieweit erfüllt das Lebe-Lebe-Leichter-Programm diese Ansprüche?”

Diesen Fragen geht meine aktuelle Online-Umfrage, welche im Zuge meines Studiums der Gesundheitspsychologie erstelle, nach. Ich möchte Sie daher bitten, sich kurz Zeit zu nehmen und an der Befragung teilzunehmen.Dies dauert höchstens 8-10 Minuten und alle Angaben sind selbstverständlich anonym.

Jetzt an Umfrage teilnehmen: https://www.unipark.de/uc/LebeLeichter/

Mit etwas Glück können Sie auch noch einen von fünf Amazon-Gutscheinen im Wert von
jeweils 20 € gewinnen.

Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an mich wenden unter
claudia.ruf@zielgerichtet-coaching.de

Schimpfe

Mit guten Freundinnen darf man auch mal schimpfen.

Im Lauf der letzten drei, vier Jahre haben ein paar gute Bekannte ihre Ernährung umgestellt. Nein, die waren nicht in meinen Kursen. Natürlich ist Lebe leichter nur eine Art, Gewicht zu verlieren – und ganz bestimmt gibt es neben uns noch viele andere Methoden.

Und grundsätzlich lasse ich alle Konzepte zum Abnehmen schön stehen, bin weder ein Alleswisser noch ein Besserwisser…

Meine Bekannten sprachen nie vom Abnehmen, immer nur von “Ernährungsumstellung”. Ließen rigeros die Kohlenhydrate weg, aßen so glutenarm wie möglich, weil dem Gluten viele negative Eigenschaften unterstellt werden und es wahrscheinlich besser ist.

Zwei von ihnen haben inzwischen einen unerklärlichen Diabetes, zwei weitere vertragen fast keine normale Mischkost mehr, sondern müssen aufpassen wie ein Schießhund… nein, nicht um nicht zuzunehmen, sie sind superdünn, aber sie vertragen nichts mehr.

“Gewöhn dich wieder an normales Essen”, schimpfte ich mit R – Buchstabe von der Redaktion geändert.. “Deine Darmflora verändert sich und irgendwann verträgst du nichts mehr…” Die Sache mit dem Diabetes ließ ich mal weg, denn natürlich will ich ihr keine Angst machen… Dir auch nicht.

20181203_171925

Quelle UGBforum “Wenn Essen zum Lifestyle wird”

Nachwuchs

“Könntest du beim Multiplikatorentag ein paar Bilder machen”, bitte ich J.

Die wunderschöne Alleskönnerin, die nicht nur in unserer Band singt, sondern auch noch die Mädels-Fitnessgruppe mit 30 Sportbegeisterten leitet, kann super fotografieren und sogar Filme machen.  Diesmal hat sie keine Zeit. “Frag M..aus dem Team”, rät sie mir..

Und dann kommt M. ein paar Stunden bevor sie ihren 19. Geburtstag feiert, macht ganz bescheiden ein paar Fotos… und die sind genauso schön wie die von J…

Wie toll, wenn der Nachwuchs schon in den Startlöchern steht.
Sportlich und wunderschön ist M auch… und in der Band ist sie auch…

done

done1

Und das ist unser Nachwuchs…

Inzwischen gibt es 150 Body Spirit Soul Multiplikatoren… Bei meinem Mann ist eben die nächste BSS-Kleingruppe für das nächste Semester angemeldet worden. Nicht von mir..

IMG-20181130-WA0006

IMG-20181130-WA0008

Die wunderschönen Karten hat R. gebastelt, wer eine haben möchte, darf sich mit einer Spende für JAM bedienen. In dieser Woche nehm ich die “Reste” mit in meine Kurse…

Nicht müssen müssen

Statt mich zu hetzen, schalte ich im Dezember einen Gang runter und werde Perfektionsverweigerer. Das leiste ich mir! Muss ich immer “mein Letztes” geben, wenn ich gebeten werde, was zum Essen beizusteuern? Nein!

Es geht auch Coppenrath & Wiese.

Statt liebe Freunde zu einem “Special Dinner” einzuladen, gibts eine Brotzeit und einen Bratapfel zum Nachtisch.Das Wichtigste ist nicht das Essen, es sind die Begegnungen und dass ich nicht halbtot bin vor lauter Stress und Bedenken, nicht mithalten zu können..

Geschmückt ist natürlich auch noch nicht. Aber der geschenkte Adventskranz steht auf dem Esstisch und jeden Morgen nehme ich mir jetzt Zeit, die Kerze(n) anzuzünden und mindestens 30 Minuten zu sitzen; meine beiden Kalender zu lesen und ein gutes Wort für den Tag aus der Bibel…und für meine Power-Hour… So viel Zeit muss sein!

Und weil der Dezember noch so blütenfrisch vor uns liegt, schlage ich allen, die gerade in der Ichmussnochsovielerledigenfalle hängen vor, deine eigenen Ansprüche ein bisschen runterzuschrauben und so viel wie möglich zu genießen. Ab sofort, ja?

Tu einfach alles, was du sowieso tun musst mit Genuss und Liebe. Und nimm dir Zeit!

Bratäpfel allerdings…. die müssen wirklich sein. Und nimm dafür nur Boskop.