Ein bisschen gemein sein

“Ich trau jedem Menschen alles zu”, meinte mal unser Nachbar. Damals ging es darum, den oder die Person ausfindig zu machen, die ihren/seinen Kaugummi grundsätzlich auf den Gehweg zwischen den Häusern spuckte, eine wirklich zweifelhafte Angewohnheit, deren TÄTER sich in der Nachbarschaft befinden musste.

Inzwischen ist die Person verzogen oder hat die Gepflogenheit geändert, aber darum geht es hier ja nicht. Doch auch wenn Du es mir nicht zutraust: Ich kann auch ein bisschen gemein sei, anders.

Ich mag meine Onliner und WILL IHREN ERFOLG. Kann jedoch leider wenig dazu beitragen als nur, sie zu motivieren, zu kontrollieren oder zu inspirieren. Eine inspirierende Weise, sich für schwindende Pfunde zu belohnen, poste ich zum Ende der Woche.

Unter “Kontrollieren” fällt das Pöstchen, zu begutachten, mit welchen Herrlichkeiten meine Abnehmer denn ihre Teller füllen. Heute die Mail von räusper (ich überlege, ob das die war, die sich letzte Woche mit einem Schokocroissant für ihre Abnahme belohnt hat)…werde gleich nachgucken. Als diejenigewelche schrieb, dass ein Teller, der sie wirklich gut sättigt, der Badische Mix-Teller wäre, habe ich meiner Verwunderung doch Ausdruck verleihen müssen.

Badischer Mixteller (laut ihrer eigenen Definition) = 1/3 Bratkartoffeln, 1/3 Wurstsalat, 1/3 Quark. Mein lieber Scholli.  Wo in aller Welt war das Gemüse? Meinte sie vielleicht die Zwiebeln im Wurstsalat? Sind badische Kartoffeln Gemüse?

Gestern schrieb A. von ihren wunderschönem Feriendominizil aus – ohne Waage natürlich, klar, das erwartet ja nun auch kein Mensch, dass frau die Waage mit in den Urlaub nimmt. Aber A. gehört zu den Verreiserli. D.h. Gründe, im Urlaub nicht abzunehmen bzw. zuzunehmen, kommen nicht 1x im Jahr sondern x-mal.

Sie beschrieb mir so eingehend die Menüs, die dort kredenzt werden, dass ihr und mir der Mund wässrig wurde. Und denk Dir, was für ein gesunder Nachtisch. Bratapfel mit Vanillesoße und einer Kugel Eis.

Und die gemeine Beate, genannt Spaßverderber antwortet, wie in aller Welt sie den Bratapfel samt Soße und Eiskugel in den Ikea-Teelichbehälter bringen will.

Wer Ohren hat zu hören, der höre.