Lauchtopf

350 g Tatar
4-5 Stangen Lauch
3 Zwiebeln
1 -2 Dosen WOK-Gemüse
2 Päckchen Frischkäse 0,1 %
Frischkäse mit etwas Gemüsebrühe mit dem Mixer cremig schlagen. Heike würde noch Pizzatomaten zufügen, ich aber nicht. Fleisch anbraten, Gemüse zufügen, mit Frischkäse abbinden. Mit Salz, Pfeffer und evt. Sojasoße würzen.

Gibt einen leckeren, riesigen Lauchtopf satt für höchstens 6 Points. Macht kaum Arbeit, schmeckt allen und reicht locker für 4-5 Personen.

Entspannter Samstag, es regnet Bindfäden und ich gehe zum ersten Mal seit Wochen nicht laufen. Eigentlich schade! Es gibt ja kein schlechtes Wetter ;-) , aber so so entschlossen wie Heike, die sogar im Dunkeln joggt und bestimmt auch im Regen bin ich dann doch nicht. Ob es für Surfen auch Bonuspoints gibt?

Überraschungscoup

Jeder liebt Überraschungen. Wir auch! :-) In einer Nacht- und Nebelaktion haben wir V., die ja erst vor zwei Wochen zurück nach Trier gefahren war, ins Haus geschleust. Und als Magne heute morgen um 6.45 am Frühstückstisch erschien, saßen da alle fünf Kinder und amüsierten sich prächtig über die gelungene Geburtstagsüberraschung. (Wir hatten aber noch mehr auf Lager…) ;-)

Und obwohl ich den Vormittag in Bad Kissingen auf einem Arbeitstreffen verbrachte – der Tag blieb Feiertag :-) Ein ganzes Blech Lieblingskuchen “Himbeerblech” und diverse Süßigkeiten – nicht von mir ins Haus geholt – sind verschwunden und ab morgen wird wieder leichter gelebt.

In einer Woche halten Heike und ich zusammen auf einer Frauenkonferenz einen neuen Vortrag. Sich über die Entfernung abzustimmen – wer übernimmt welchen Schwerpunkt – ist gar nicht immer so leicht und mit einem höheren Emailaufkommen verbunden. Ab und zu drücke ich mich davor, die Gedanken, die mir durch den Kopf gehen zu sortieren. Aber solche Gelegenheiten geben mir den nötigen Druck, mich dranzusetzen, meine Schwerpunkte niederzuschreiben – und schon fließen die Gedanken…

Seit über 20 Jahren bin ich in der Frauenarbeit engagiert und habe zu den verschiedensten Themen gesprochen. Jedes erarbeitete Referat war für mich selbst ein Lehrstück. Während meiner anstrengendsten Zeit als junge Mutter erarbeitete ich mir, wohl prophylaktisch die Themen “Stress, lass nach” und “Burn out”. Weil ich selbst an PMS litt, erarbeite ich mir Maßnahmen, die später in ein Referat darüber mündeten. Weil ich schon auf so vielen “Baustellen” gearbeitet habe, besitze ich inzwischen eine Schatztruhe an erlebten, in Form gebrachten Konzepten. Und doch ist es schöner, etwas Neues zu schreiben und auch die jüngsten Erlebnisse und Erkenntnisse mit einzubeziehen als “alte Kamellen” zu wärmen. Wenn ich auf meine letzten 5 Jahre zurückblicke, kann ich es fast nicht glauben, wie sehr mein und unser Leben sich verändert hat. Und trotzdem: Das Beste kommt noch :-)