Wochenende

Vor mir steht ein frischer Blumenstrauß und eine supernette Karte mit einem selbstverfassten Gedicht darauf. Gestern abend habe ich einer jungen Frau die Goldcard überreicht. Eigentlich hätte sie die Blumen verdient :-) Stattdessen hat sie mir welche mitgebracht, als Dankeschön für die Begleitung auf dem Weg ins schlanke Leben. Täglich erlebe ich durch meinen Beruf so viele schöne, menschliche Begegnungen. Ich bin wirklich richtig glücklich über meinen “Traumjob”.

Eine junge Kollegin hat in dieser Woche bei mir Praktikum gemacht; durfte das Wiegen übernehmen (das war hart für mich, denn die kurzen Gespräche an der Waage mag ich sehr) – und anschließend das Treffen moderieren (das war auch hart für mich, denn das Moderieren der Stunde mag ich noch mehr). Zum Glück ging es um das Thema “Bewegung” – nicht mein wirkliches Fachgebiet. :-(

So saß ich als Zuschauer im Raum und amüsierte mich prächtig. Die Kollegin machte ihre Sache richtig gut, es wurde sehr viel gelacht (ohne Zweifel die schönste Sportart) – und die Gruppe war motiviert und ging mit. Am Ende bedankte ich mich bei der Kollegin und den Anwesenden für das tolle Mitmachen und fragte, ob es normal war, das hier so viel gelacht wird. Sie fanden das ganz norma.l :-)

“Wenn wir mehr lachen würden, bräuchten wir weniger Schokolade”, schrieb Heike vor einigen Tagen in ihrem Blog. Heute leihe ich mir den Film aus, von dem sie erzählte ( Das Geheimnis meines Erfolgs), werde so wenig arbeiten wie möglich und so viel lachen wie es nur geht. :-)