Richtige Frage

Neulich blieb ich in einem Motivationsportal zum Thema Abnehmen hängen und die erste Frage lautete: “Was fällt dir beim Abnehmen grade am Schwersten?”

Falsche Frage, dachte ich, als ich die Antworten überflog, die ich alle 100% nachvollziehen konnte. Aber die Aufmerksamkeit wurde komplett darauf gerichtet, was grade nicht lief.

“Was hättest du denn davon, wenn du deine Vorsätze die ganze Woche durchziehst?
Den ganzen Monat? Den ganzen Kurs über? Was hättest du davon, wenn du bis zum Wunschgewicht weitermachst?

Mehr Gesundheit. Mehr Taille. Mehr Kondition. Mehr Geld. Mehr Selbstbewusstsein. Mehr Kleider im Schrank. Mehr Komplimente. Ach, da kämen wir richtig ins Schwärmen..

Die Kunst besteht darin, dem Muffel in uns das Wasser abzugraben und uns selber immer wieder die richtigen Fragen zu stellen.

Hier eine schöne Frage fürs Wochenende:
Was macht dich gesund & wie bleibst du gesund?

Negative Gedanken?

Auf meinem Schirm sind mal wieder so viele Sachen, dass ich mir vornehmen muss, schön eine nach der anderen zu machen.

Heute will ich dich zu einem Seminar einladen, auf das ich mich sehr freue.
happiness-2901750__340

Freitag und Samstag, 1-2. Juni Seminar mit Tabea Heise aus Leipzig 

 Tabea-Heise

Freitag um 19.00 Uhr referiert Diplompsychologin Tabea Heise zum Thema

„Durchbrich deine negativen Gedankenmuster“

Der Abend ist für alle offen, nicht nur für Frauen. Anmeldung zum Abend nicht erforderlich. Es wird eine Spende erbeten.

Am Samstag, 2.6. findet von 9.30-13.00 Uhr das eigentliche  Seminar mit Tabea für Frauen zum selben Thema statt, wo jede mit einem persönlichen Beispiel – einem negativen Gedanken – lernen kann, ihn zu überwinden. Voraussetzung ist die Teilnahme am Freitagabend.

Das Seminar kostet 15,-€ bei Voranmeldung.
Ohne Voranmeldung 20,-€.

Anmeldung an der Pinnwand der Gemeinde oder per Email bei mir.
Mitzubringen: Schreibzeug + 1 farbiger Stift, Block + 1 weißes Blatt Papier, Bibel.

Aus der Schatztruhe

Das Schreibprogramm meines Handys ist meine Schatztruhe. Immer wenn mich ein Satz trifft, schreib ich ihn auf – wie am Donnerstag den Satz von meiner Freundin:

“Ich müsste mich mal meiner Angst stellen, echt Erfolg zu haben”

Vielleicht kannst du dir solche Ängste nicht vorstellen…Meine Freundin schon. Ich auch. Marianne Williamson aus „A return to love“ schreibt dazu:

“Unsere tiefste Angst ist nicht, dass wir unzulänglich sind, sondern dass wir unermesslich machtvoll sind. Es ist unser Licht, das wir fürchten, nicht unsere Dunkelheit. Wir fragen uns: „Wer bin ich eigentlich, dass ich leuchtend, begnadet, phantastisch sein darf?“

Wer bist du denn, es nicht zu sein? Du bist ein Kind Gottes.

Wenn du dich klein machst, dient das der Welt nicht. Es hat nichts mit Erleuchtung zu tun, wenn du schrumpfst, damit andere um dich herum, sich nicht verunsichert fühlen.

Wir wurden geboren, um die Herrlichkeit Gottes zu verwirklichen, die in uns ist.Sie ist nicht nur in einigen von uns, sie ist in jedem Menschen. Und wenn wir unser eigenes Licht erstrahlen lassen, geben wir unbewusst anderen Menschen die Erlaubnis, dasselbe zu tun.Wenn wir uns von unserer eigenen Angst befreit haben, wird unsere Gegenwart ohne unser Zutun andere befreien.”.

Wenn du also zufällig zur Kategorie der Tiefstapler und Lichtunterdenscheffelsteller gehörst und keine Ahnung hast, wie du dich dieser Angst stellen kannst, hier mein ultimativer und erprobter Tipp: Trau dich einfach. Trotz Angst. .

Allein in ein fremdes Land fahren oder eine fremde Stadt, alleine in Urlaub zu fahren. Zu einer Fortbildung. Reiten lernen. Ein Buch schreiben. Den Motorradführerschein machen. Eine Kleingruppe eröffnen. Dich für einen Vortrag zur Verfügung stellen. Die Bewerbung schreiben.

Dein Leben hat so viele ungelebte Facetten. Es muss nicht der Siebenmeilenstiefelschritt sein, nicht sofort die Kündigung, weil alles anders werden muss. Nein, das Leben wächst proportional mit dem Mut, neue Dinge auszuprobieren und je öfter du die tust, umso mehr wächst der Mutmuskel.

Füg das Wort Risiko deinem Wortschatz hinzu und wenn mal was daneben geht sag, es war ein Experiment. Und füg gleich noch das Wort Experiment hinzu.

Ein Jahr später

Wiedersehen mit der ersten Body Spirit Soul Gruppe ever…Letztes Jahr im Mai hatte ich mit einer Früh- und Abendgruppe begonnen – und nun war ich megagespannt auf das Wiedersehn mit meinem ehemaligen Abendkurs.

Es war, als hätten wir uns letzte Woche noch gesehen. Eine Vertrautheit, jede erzählte, was sie in diesem Jahr erlebt hat und wie es nach BSS weitergegangen war.

C. moderierte so toll, dass die Gespräche wie von selbst liefen und wir richtig viel voneinander erfuhren…

Ich hatte das Gefühl, ich sitze mit guten Freundinnen zusammen und jetzt habe ich den Beweis, dass BSS Frauen zu Freundinnen macht.

Die Whatsapp-Gruppe vom letzten Jahr besteht noch und am späten Abend und nächsten Tag hagelte es “Schön wars”, “Danke für den tollen Abend”, “Bis bald”, War so schön, euch wiederzusehen” und das Rezept für die Lachsrolle…

Wenn das jetzt Schule macht und jeder Body Spirit Soul Kurs sich immer wieder treffen will und es dazu das beste Essen gibt, werde ich bald selber zur Lachsrolle….

Im Moment gebe ich meinen Kurs Nr. 6! Und es sind immer Lieblingskurse.

YOU MADE MY DAY

Normalerweise gebe ich meinen Body Spirit Soul Kursteilnehmern Hausaufgaben. Mal müssen sie sich eine Short-Story ausdenken; diese Woche sollen sie ein Bild aus Kindertagen mitbringen…also nichts wirklich Schweres, aber immerhin, sie müssen dran denken sonst müssen sie nachsitzen.

Heute habe ich Hausaufgaben aufgekriegt. Ein “ehemaliger” BSS-Kurs will sich wiedersehen… “ich müsse gar nichts machen, nur dabei sein” Und alle bekamen..wie von mir gelernt, Hausaufgaben. Wir sollen uns überlegen

a) Wie könnte BSS aus unserer Sicht auch heißen

b) Wie schaut für uns ein guter BSS-Tag aus?

Mein Vorschlag für den neuen Titel:  Lebe dein bestes Leben

Ein guter BSS-Tag ist ungefähr so wie heute.

Aufstehen 6.15
1-2 Becher heißes Wasser
Frühstück
Genug Zeit für meine Power-Hour (lernt man im Kurs)
Schönbuch

Büroarbeit, damit das Email-Fach wieder clean ist
Mit der Nachbarin auf dem Balkon in der Sonne einen Kaffee trinken

Treffe am Briefkasten einen gut aussehenden Mann (meinen)
Briefkasten unauffällig, aber mein Mann bringt eine Karte aus dem Gemeindebriefkasten mit
Kleid

Ich lach mich schief und denke: Wie konnte SIE die Karte nur so schnell schicken und warum an die Gemeinde?  Ich war am Tag zuvor mit meiner Tochter im Outled gewesen und bin 3x um das Kleid geschlichen, aber habe es nicht gekauft.

Tja… und weil ich laut Tagestitel heute mein bestes Leben leben will, frage ich den gutaussehenden Mann vom Briefkasten, ob er kurz mit mir in den 7-Minuten entfernten Outled fährt und mich berät, ob das Kleid sein muss. ES MUSSTE!

Tja, dann kam unser Sohn vom Abschlussarbeitschreiben zurück und die Prüfung ist gut gelaufen, meine Dinkelpfannekuchen haben allen geschemeckt und jetzt sitze ich und arbeite an einem Kapitel über gute Gewohnheiten..

“Motivation bringt dich zum Anfangen, Gewohnheit sorgt dafür, dass Sie weitermachen”  schreibt Jim Ron und das Zitat kommt mit ins Kapitel.

Jetzt schreibe ich weiter, bis ich um 18.30 mit den Hausaufgaben vor den BSS-Kurs trete.Ein guter Tag ist es, wenn nette Menschen darin vorkommen. Wenn ich an etwas arbeiten kann, was die Leidenschaft in mir weckt..

UND WENN ICH SO NETTE KARTEN VON BLOGLESERN BEKOMME

Denn die Karte war gar nicht von meiner Tochter, sondern von einer mir nicht bekannten begeisterten Blogleserin.

Liebe Sonja, ob du mich gestern im Outled beobachtet hast oder nicht:

YOU MADE MY DAY

Princess for 2 days

hätte unser Arbeitstitel lauten können. Es war die wundervolle Umgebung und natürlich das beeindruckende Schloss Craheim selbst…

Pforte

Es war das perfekte Wetter… sodass wir fast durchgehend auf der Schlossterrasse und im Schlossgarten brainstormten, lachten, Kaffee tranken, Kuchen aßen und durchaus produktiv waren arbeiten kann ich das beim besten Willen nicht nennen.

Princess

Es war die kreative Zeit mit den anderen Autorinnen der Lydia und dem Redaktionsteam.

Schlosshof1

Girls

Es liegt ein spannendes Jahr vor uns allen..

Falls du die Zeitschrift Lydia nicht kennst, lass dir mal ein Probeheft zusenden. Ich finde jede Ausgabe lesenswert, das Jahresabo kostet nur 14,-€ , das ist preiswerter als die meisten Bücher heute und der ultimative Freundinnen-Geschenktipp.

Feierei

Letzten Samstag Hochzeit, am Mittwoch Geburtstag von meinem Mann, und heute und morgen aufs Schloss.. ich lebe und feiere wirklich fürstlich im Moment.

Schloss-Außenansicht-weit-entfernt-1

Das Redaktionsteam der Zeitschrift Lydia trifft sich zum jährlichen Treffen mit den freien Redaktionsmitgliedern auf Schloss Craheim. Zwar rauchen da auch zwischenzeitlich mal beim Brainstormen die Köpfe…aber es entstehen so super Beziehungen, Ideen werden geboren…dass ich mich einfach megamäßig auf diese 2 Tage freue.

Meine Neuen

Nun habe ich also zwei neue Schwiegersöhne, absolut präsentabel, aber leider nicht per Blog; versteht ihr ja! Die Hochzeit war wundervoll, herrliches Wetter und absolut nichts ging schief außer einer vergessenen Zahnbürste und einem Sektglas, was zu schief hing.

Ansonsten ist jeder neue Kurs für mich aufregend. Man sollte denken, irgendwann wäre Lebe leichter oder Body Spirit Soul Routine, aber nein, jedesmal anders überraschend.

„Was hat dich diese Woche am meisten beschäftigt“, frage ich meine neue Body Spirit Soul Runde beim Wiedersehen am Montag, „Ich fand es so bewegend, meinem Körper einen Brief zu schreiben. Ich hab zu Hause noch weitergeschrieben“.

„Was mein Körper schon alles weggesteckt hat ohne zu meckern“, meint eine andere.

Alle sind irgendwie neu dankbar, was sie schon alles mit ihrem Körper erlebt und überstanden haben.Jeder Mensch hat seine eigene Geschichte. Wenn dein Körper reden könnte, wäre er stolz auf dich. Und würde deine Geschichte erzählen. Eure Geschichte.

Du kannst nicht ändern, was gewesen ist. Aber du kannst Frieden mit deinem Körper schließen und ihn gut behandeln.

Versöhn dich mit deinem Körper. Er trägt dich durchs Leben.

Kö1

 

Ich.Bin.Aufgeregt.

Nein, ich hab durch die erste Hochzeit im März keine Routine.

Wenn ich an Morgen denke, krieg ich Gänsehaut und wünschte, ich hätte die empfohlenen BodySpiritSoul-Taschentücher besorgt.

BSS-Taschentücher

Statt nach Taschentüchern machte ich mich auf den Weg, weil ich ABSOLUT NICHTS anzuziehen hatte; will sagen, das Kleid von der 1. Hochzeit konnte ich ja echt nicht gleich nochmal tragen, oder? Denk mal an die Fotos?

ss

RED DRESS DAY  hatte ich noch gedacht, als ich den Beitrag über Cinderella geschrieben hatte…Das erste Kleid, das ich anprobierte, war tief-rot.

Meine Größe. 70% reduziert. Ich kaufte es, ohne mit der Wimper zu zucken..höchstens mit diesem überirdischem Lächeln, was frau hat, wenn man merkt, da war ein höherer Regisseur im Spiel.

Red

Schuhe hab ich, Kette, Ohrringe, wasserfeste Wimperntusche, nur noch nicht genügend Taschentücher.