Xtrem

Bereite Mr. 17 darauf vor, dass ich ihn morgen nicht wecken kann, weil schon unterwegs. “Kein Problem”, meint das Musterkind. “Dann stell ich meinen Wecker auf Xtrem”. Da geht der Wecker erst aus, wenn er eine Matheaufgabe löst. Definitiv kein Wecker für mich.

Nach meinem Helmstadt-Kurs direkt in den Hörsaal der Uni Würzburg, um einem hochkarätigen Vortrag zu lauschen. Um 22.00 Uhr zu Hause und beantworte mir die Frage, ob ich jetzt was zu Essen brauche mit Jein… Schlachte eine Melone und sinke ins Bett. Der Schrittzähler steht auf 8541, der Wecker auf 5.30…

Unfreiwillig

Der Schrittzähler freut sich, weil ich vergessen hatte, wo auf dem IKEA-Parkplatz mein Autochen stand. Trotz viel Trinken und Laufens ist mein Kreislauf bei 33° ein bisschen im Keller. Hitzefrei geht heute leider nicht, hab noch Programm. Für meine Teilnehmer optimale Wiegebedingungen. Fast keine Kleider am Leib und kein Hunger…Und auch Trinken tut heute jeder freiwillig.

Für meine Männer habe ich Buletten gebraten und “Burger” angeboten…wer wollte, mit Salat und Tomate, keiner wollte...Ich selber bin nach dem IKEA-Marathon und etlichen weiteren mehr oder weniger freiwilligen Spaziergängen erst mal “fertich”.. Aus Bekömmlichkeitsgründen Joghurt und Obst gegessen, was anderes war jetzt nicht drin..

Nuggets

Hab eine ganze Seite mit “golden Nuggets”… immer wenn ich einen Satz aufschnappe, den ich mir unbedingt merken will….wird er abgespeichert… Gestern hab ich wieder zahlreiche Nuggets aufgeschnappt und DU KRIEGST EINE KOSTPROBE

Das was Du hast ist das was Du brauchst

Wenn Du es heute nicht tust, wirst Du es auch morgen nicht tun

Qualität ehrt Gott

Es gibt nicht nur die Gefahr zu viel, sondern auch zu wenig zu riskieren.

Ausnahme

Schon um 7.30 bis 18.00 Uhr das Haus verlassen, allerdings gut bevorratet. Zwei Kohlrabi, 1 Möhre, 3 belegte Brötchen, 2 Äpfel, Joghurt. Nicht unbedingt an die Mahlzeiten, aber an die Vorräte gehalten und es kam ein unerwartetes 3-Kugel-Eis dazu, das ich hätte vermeiden können, es aber nicht tat und im Rahmen der Ehrlichkeit also hiermit erwähne. Jetzt ist aber Schluß mit den Wochenendausnahmen.

Längst fällig

Haben im Moment zwei Töchter in Stuttgart und heute sowohl ihre Wohnungen als auch gleich mal Stuttgart und Umgebung angeschaut….

Mein Mittagessen:
Mittagessen

Ehrlich gesagt ist das der Teller meiner Tochter. Auf meinem war weniger Gemüse und dafür mehr Krabben, aber gleiche Größe, ok? Dazu eine kleine Apfelsaftschorle.

Langer Walk durch den Park mitten ins Herz von Stuttgart

Stuttgart

Zur Belohnung das zweite Wochenmaxi zwei Kugeln Schokoladeneis.

Um 21.30 zu Hause, Salat mit Johurtdressing + Nüssen + 1 Kakao Marke selvmade.
Und weil ich meine Tupperlinchen dabei hatte wie immer, ca. 3 Liter Leitungswasser über den Tag getrunken. Ein sehr schöner Sonnentag..

Heike, guck mal weg…

Explodiert

Hätte Euch so gerne meine wunderschönen Töchter gezeigt, aber dann bekäme ich noch mehr Paparazzi, also leider tabu.

Paparazzi

Der Neue

Kalender 2014

Freu mich schon auf den Jahresplaner  2014. Noch ist er nicht erhältlich, aber sieht er nicht federleicht aus? Jetzt genießen wir erst mal den wohlverdienten Sommer 2013 -
UND ZWAR SO LEIDENSCHAFTLICH, WIE DIE FRAU AUF DEM COVER.

ICH SCHICK DIR BLUMEN :-)

Was Schönes

Morgen bin ich den ganzen Tag unterwegs, hab was Schönes vor… Mein Abendessen heute war eine große Portion Quark mit Erdbeeren. Die hab ich erst um 21,30 gegessen, weil ich die ganze Zeit mit meiner Wasserflasche und dem Schrittzähler unterwegs war.

Lebenshunger

Ein paar Blogleser haben bedauert, dass ich nichts mehr über den Schrittzähler schreibe. Tja, da ist Heike schuld. Eine meinte sogar festzustellen, dass die Verkaufszahlen für Schrittzähler bei Amazon gerade in die Höhe schnellen.

Bevor ich Dir nun schreibe, was es gestern zu Abend gab, möchte ich feststellen, dass Essen zwar ein geschätzter Nebenschauplatz in meinem Leben ist, aber nicht das Spannendste. Es soll mir schmecken, mich zufrieden machen und gesund sein – Ende. Ich schwelge nicht jeden Tag in neuen Rezepten, ich koche eher Normales..wirste sehen.

DAS SPANNENDE IST DAS LEBEN, NICHT DAS ESSEN

Gestern Nachtreffen unserer genialen Israelreise Anfang Mai. Mit 40 Freunden Tränen gelacht, Bilder geschaut, Israel-Lieder geschmettert. Nebenbei 3 Gläser Rotwein getrunken und einen Teller Fingerfood gegessen + paar Nüssen, paar frischen Aprikosen, einer Dattel im Speckmantel…Ein toller Abend, für den sich das Wein-Maxi gelohnt hat…

Heute Mittag gibts Kartoffeln, Spinat und Ei. Klingt nicht spannend, ich weiß. ABER DER TAG IST SPANNEND.

GEGEN LEBENSHUNGER HILFT KEIN SPANNENDES ESSEN UND KEINE RITTER-SPORT-SCHOKOLADE. DA HELFEN ABENTEUER :-)

MERKSATZ: EMOTIONSESSEN IST VERKAPPTER LEBENSHUNGER.