Über admin

Sie sind wertvoll. Gott liebt Sie! Mein Wunsch ist, dass dieser Blog Ihnen ein bisschen was vom Alltag einer unperfekten Pastorenfrau erzählt - und dass mein Geschreibsel rund um das leichte Leben Ihnen gut tut!

Selbstfürsorge

Manche können es und andere können es lernen!

Nicht jedem ist gleichermaßen mit in die Wiege gelegt, gut für sich selber zu sorgen!
Ich bewundere die Menschen, die ihre Grenzen kennen und sie mit Vehemenz verteidigen.

Nein, dies und jenes würde ihnen zu viel, geht leider nicht. Ich verzichte mal auf Beispiele.

Aber dann gibt es ziemlich viele, die ihre Grenzen eben nicht kennen. Die sofort “hier” rufen, wenn Arbeit ansteht, Kuchen gebacken werden müssen, Ehrenämter vergeben werden und die diesen Sprachfehler haben, das Wort “nein” nicht aussprechen zu können.

Neinsager haben mehr Zeit.
Jasager erleben mehr – Stress, aber eben auch mehr Spaß, Erweiterung und Wachstum.

Neinsager beherrschen die Kunst, Grenzen zu setzen, sich nicht zu überfordern und ihren Lebensfahrplan nicht überzustrapazieren, manche leben so vorsichtig, dass sie wie neu sind, wenn sie sterben.

Ich will beides: Spaß und Erweiterung. Und mich nicht überstrapazieren. Ich will ja noch ein paar Jahre Freude an mir haben.

Musterbeispiel aus dem Hause Nordstrand:

Anfrage wegen einer Veranstaltung, für die ich mit allen Mitteln versuchte, ein Zeitfenster zu finden.  Wie könnte man, wie könnte ich….

Kurzes Gespräch mit meinem Mustermann:

Er: “Dann sagen wir einfach, es geht nicht”.

So leicht ist es mir nicht gefallen. Die Kuh war vom Eis.  Sache geklärt.
Heben wir uns den Spaß für ein anderes Mal auf.

Die Kunst, einen ausgewogenen Lebensstil zu entwickeln, kann man lernen!

Ich werd jedes Jahr besser!

Und als ich gestern Abend zum ersten Mal seit ungefähr 30 Jahren um 22.00 Uhr im Bett lag, war ich ein bisschen stolz auf mich..Geht doch!

Nicht langweilig

Seit Samstagnachmittag haben wir vier neue Lebe leichter Coachs – und es war mir ein Vergnügen, sie in alles, was sie wissen müssen, einzuführen. Sie werden es richtig gut machen.. alle haben mich echt überzeugt!

Azubinen

Während ich schon Ausbildungen mit 13 Azubis hatte, war das jetzt mal chillig.

Statt 13 x Unterlagen ausdrucken nur 4x. Statt 13 Präsentationen des Programms seitens der Neuen nur 4… Nur 4 Feedbacks, nur für 4 Leute Pausenkaffee kochen und nur mit 4 Ladies Essen gehen, wobei auch 13 nicht mehr Arbeit machen. Aber die ausreichende Zeit für alle Ausbildungsschritte…. Wir haben es alle genossen.

Und weil um 15.30 die Feedbackbögen ausgefüllt und die Urkunden vergeben waren, konnte ich eine Treppe tiefer pünktlich beim Israelreise-Nachtreffen teilnehmen und mit 30 Freunden in Reiseerinnerungen schwelgen.

21

Danach noch flugs den Seminarraum aufgeräumt, wobei vier Azubis weniger Spuren hinterlassen als 13…und dann gings zu Freunden; nein, nicht zum Fußballgucken…

Heute ein mega Gottesdienst, Geburtstagsbesuch bei einer Freundin…
Und ich brauchte nicht kochen! Ein tolles Wochenende. Ich bin so reich!

Im Himmel arrangiert

Bin ein bisschen im Schreibverzug, weil die Ereignisse so schnell über mich hinweg kullern, dass ich nicht nachkomme. Aber weil du sicher auch Heikes Blog liest, bist du informiert, was bei “uns” so abgeht.

Dieses Wochenende bilde ich in Würzburg neue Lebe leichter Coachs aus, nächstes Wochenende ist Abgabetermin für zwei neue Buchprojekte und dann ist sozusagen

der offizielle Body Spirit Soul Geburtstermin.

Apropos Geburtstermin möchte ich an dieser Stelle eine Hommage auf meine Freundin Heike schreiben, die am 22.Juni. Geburtstag hat.

Happy birthday, liebe Heike!

Genauso, wie wir wissen, dass Body Spirit Soul im Himmel arrangiert wurde, wissen wir, dass unsere Freundschaft im Himmel arrangiert wurde.

Du bist…

H übsch
E motional
I ntelligent
K raftvoll
E hrlich

M utig
A uthentisch
L ocker
I deenreich
S chlagfertig
I nspirierend
C harismatisch

Außerdem lustig, präsent, belastbar, großherzig, geistlich sensibel und seit 15 Jahren meine Freundin! Ein Hoch auf dein neues Lebensjahr! So schön, dass es dich gibt.

Countdown

Der Countdown läuft und es kribbelt in meinem Bauch

In ziemlich genau drei Wochen, am Samstag, den 7.Juli. findet unsere erste Schulung zum Body Spirit Soul Coach in Würzburg statt.

Bei diesem Tagesseminar werden Frauen, die gerne in ihrem Umfeld einen Body Spirit Soul Kurs durchführen wollen, zur ehrenamtlichen Kursleiterin ausgebildet.

Das Leiterhandbuch wird bis dahin aus dem Druck sein, das Praxisbuch haben wir schon als Satzfahne gesehen und es wird wunderschön – und 73 Frauen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und aus allen Konfessionen haben sich bisher schon verbindlich angemeldet.

Heike und ich sind so aufgeregt – und voller Vorfreude. Falls du noch am Überlegen bist: Ein paar freie Plätze haben wir noch.  Auf der Webseite www.bodyspiritsoul.de findest du alle Infos… Ansonsten: Einfach mitfreuen!

Morgen sind Heike und ich erst mal zusammen bei einem Impulstag im “Schönblick”, Willy-Schenk-Str. 9 • 73527 Schwäbisch Gmünd

Infos: http://www.schoenblick.de/programm/?date=16062018&event=Body,_Spirit,_Soul

Ob da noch Plätze frei sind, weiß ich allerdings nicht. Aber Heike ist wieder auf den Beinen und ich bereite mich gerade vor.

Anschließend After Wedding Party meiner Kiel-Tochter im schwäbischen Crailsheim…

Satz des Tages

oder Motto deines Lebens….

Eben schrieb mir die Kollegin, die am Auffrischungstag im wahrsten Sinne des Wortes mit ihrem Vortrag geglänzt hat und bei der ich mich bedankte:

“Das erste tiefgehende Buch, das ich als junges Mädchen gelesen habe, war ein Tagebuchauszug von einem krebskranken Mädchen. Sie hat am Schluss einen Satz geschrieben, der ein Stück zu meinem Lebensmotto geworden ist:

Wenn ich am Ende meines Lebens gefragt werde, wie ich das Geschenk des Lebens genutzt habe – und ich werde sicher gefragt – möchte ich nicht mit einer Ausrede dastehen“.

 

Tolles Wochenende

Es fing schon Donnerstagabend an, wo ich die Teilnehmerinnen des Body Spirit Soul Kurses zum Abschluss zu mir nach Hause eingeladen hatte.

Einladung

Einladung2

Sie hatten mich überredet, dass ich nur Gastgeber sein brauche und brachten das tollste Essen mit. Hätte ich aus Angst, dass es zu viel wird, abgesagt oder verschoben, hätte ich einen megaschönen, lustigen, berührenden und unvergesslichen Abend verpasst.

Feste sollten einfach nicht verschoben werden, besonders nicht aus dem Grund, weil man so viel Arbeit hat… Die Erfahrung mach ich immer öfter!

Freitagfrüh rief Heike mit der Nachricht an, dass der Arzt ihr Reiseverbot erteilt hatte.

Seit 2006 arbeiten wir “blind” zusammen. Teilen uns Vorbereitungen, werfen uns bei gemeinsamen Veranstaltungen die Bälle zu und ergänzen uns auch ohne lange Detailabsprachen. Telefonisch überlegten wir Plan – und er funktionierte auch jetzt.

Mit Hilfe unserer kompetenten und nahezu allwissenden Sekretärin aus dem Lebe leichter Office erlebten unsere Coachs einen motivierenden Auffrischungstag.

Coachs 2

18 Coachs, die bereits 5 oder 6 Jahre Lebe leichter Kurse leiten, bekamen ein kleines Präsent… das unsere Wertschätzung nur ansatzweise ausdrücken kann.

Wir hätten ihnen doch goldene Kugelschreiber schenken sollen..

Coachs1J

“Jede Einzelne von uns hat genau das gewisse Etwas, was unsere Teilnehmer so lieben und motiviert. Jede Gruppe vor Ort lebt durch unser Engagement. Wir dürfen Wegbegleiter in einer wichtigen Phase sein. Was für ein Geschenk”, schrieb Bettina…

Als ich abends um 20.00 Uhr wieder zu Hause war, warteten 3 Buchpakete auf mich. Bücher

Der immerwährende Jahresplaner war eingetroffen und ich bin schockverliebt und fange ab sofort ein blütenweißes Jahr an…

Der Lydia-Kalender 2019, für den ich eine Geschichte geschrieben hatte ist da und ich las ein bisschen bewegt, was ich da selber geschrieben habe…

Und dann schlug ich das frisch aus dem Druck gekommenene Buch “Träume kennen kein Alter” auf, wo auch 2 Geschichten von mir drinstehen auf und las es bis Sonntag abend leer!

Metakognitives Training

Ich hab jede Menge gelernt und bin so dankbar für das Wochenende mit Tabea Heise und ihremThema, wir unser Gehirn “umprogrammieren” können, indem wir unser Denken lenken. Sie bezog sich auf die Erkenntnisse von Caroline Leaf aus der Gehirnforschung, die belegen, dass wir unsere Gehirnstruktur je nach Qualität unserer Gedanken zum Positiven oder zum Negativen verändern können.

Tabea 1

Tabea 2

Aufgabe des Seminars am Samstag war es,  sich mit einem negativen Gedanken ausführlich zu beschäftigen – tief darüber nachdenken, warum ich so denke, was für Gedanken ich noch dazu habe. Durch gründliche Beschäftigung mit dem Gedanken wird er unstabil und du hast die Möglichkeit, ihn zu überschreiben…

Tja, der Gedanke, den ich mitgebracht habe, ist nun schon so was von unstabil.. und das, was ich “überschrieben” habe, so eine Hilfe… nun sollen wir, laut Tabea, bzw. Carolin Leaf, mehrmals am Tag… also immer, wenn der negative Gedanke auftaucht, ihn mit dem neuen, guten Gedanken überschreiben. Nach 4 Tagen bricht der negative “Ast” ab… und es bilden sich neue, gute Gedanken…

Also ich mach das jetzt mal 3 Wochen, ok?

Erste Ausbeute des Wochenendes:

Wir haben ein “Wonderbrain”.. Du übrigens auch!
Ich kann durch konstruktives Nachdenken neue Äste im Gehirn anlegen..

Probleme sind ein Segen
Je mehr Probleme, desto mehr Lösungen, wenn ich tief darüber nachdenke.
Mein Problem kann mein Potential werden. Mein Problem ist mein Potential.

Probleme zu ignorieren, hilft nicht. Irgendwann kommen sie an die Oberfläche.

Jedes gelöste Problem verbessert meine Selbstwirksamheit
Mein Erfahrungsschatz wächst mit jedem Problem
Mein Verständnis für Andere wächst mit jedem Problem

Ich bin eine biographische Schatzkiste

Gesundes Denken kann man lernen. Die Bibel ist das hilfreichste, positivste Selbsthilfebuch auf dem Markt. Bedien dich beim Lifemanagementbestseller.

Da findest du Bibelverse zum “Überschreiben”…
Lade dir mal die Bibelapp “You Version” runter.. In der Suchfunktion kannst du Stichwörter eingeben… z.B. Angst. Freiheit.. lass dich überraschen, wie viel die Bibel zu genau deinem Problem zu sagen hat.

 

Liebe ist

gemeinsam in dieselbe Richtung zu schauen! Genau das dachte ich, als meine Tochter mir dieses Foto von der Trauung schickte mit den Worten: “ich bin ein großer Fan dieses Fotos”

1

Morgen sind wir 35 Jahre verheiratet; gefeiert haben wir aber jetzt mal genug. Damit du das rote Kleid wenigstens 1x siehst, hier ein datenschutzgerechtes Bild, wo ich die ganze übrige wunderschöne Familie weggeschnibbelt habe… nur mein Mann kommt ungefragt drauf.

2

Alltagswunder

Seit vielen Jahren schreibe ich für die Zeitschrift Lydia. Jetzt hat die Webseite der Lydia eine neue Rubrik eingerichtet:  “Alltagswunder”… diese kleinen Momente, wo Gott uns zeigt, dass er da ist..Und ich durfte den ersten Artikel verfassen.

Gerade habe ich gesehen, dass die Rubrik und mein Alltagswunder online ist. Und dann lese ich und bin dankbar! Weil ich meine Alltagswunder aufschreibe und im Blog, Artikeln oder Büchern verwende, wird mir bewusst, wie viel Grund zur Dankbarkeit ich habe.

Aber weißt du, was ich glaube? Dass du auch schon viele Alltagswunder erlebt hast. Vielleicht erinnerst du dich erst daran,wenn du gaaaaanz lange nachdenkst.

Es lohnt sich, darüber nachzudenken, wo du Gottes Hilfe erfahren hast…
Wo du ein Wunder erlebt hast….Viel Spaß beim Lesen bei:  Allein in Paris…

Und dann schreib mal dein Alltagswunder auf und schick es an “Lydia”..

Den Link zur Lydia findest du immer im Blogroll auf der linken Seiten.

Gesaust

Die Fahrt zu Mutter sind nur 200 km eine Strecke, aber ich bin auf der A3 so oft im Stau gestanden, dass ich immer die leise Befürchtung hege, der nächste Stau kommt bestimmt. Heute war die Autobahn leer und ich hab einen guten Tag mit Mutter verbracht.

Beste

Gesprächsthemen:
Was die Enkel so machen
Die Hochzeiten der Enkel
Die Schwiegerenkel.. gibts das Wort?

Lieblingsgerichte aus der Kindheit – mit viel Lob für ihre gesunde Küche
Lustige Geschichten von früher
Lustige Sprüche der Kinder
Die Mitbewohner der Seniorenresidenz
u.v.m. inklusive Abschlussgebet

P.S. MEIN DINKELPFANNEKUCHEN FAND GNADE!