Durchbruch

Meine Söhne lesen nicht meinen Blog. Auch nicht mein Buch. Sonst hätte zumindest Sohn I es gewusst. Hat er aber nicht. Ich trage meine Mängelliste ja auch nicht ständig vor mir her.

Ich beeindrucke sie nicht, indem ich wer weiß wohin fahre, um Vorträge und Gesundheitstage zu halten. Sie zucken nicht mit der Wimper, wenn ich ihnen von Online-Teilnehmern aus Neuseeland, der Schweiz und Fast-Paraguay erzähle (fast…liebe R) oder wenn was von Lebe leichter im Fernsehen kommt.

Sie lieben mich, weil ich ihnen schon zum Frühstück reichlich Eier (Proteine) kredenze, viel Fleischliches koche und daran denke, ihre T-Shirts und Sportklamotten rechtzeitig zu waschen.

Sohn I lag schon auf der Lauer (auf mein Auto), als ich Mittwochabend heimkam.  Ich bat ihn, Waage und das geliehene Bellicon-Trampolin aus meinem Ford Ka zu hiefen. Er ist immer hilfsbereit.”Soll ich es Dir auch aufstellen?” “Ja, stell es vor den Fernseher”, antworte ich… und sehe ihn bereits verduften…. “Kannst Du mir den Fernseher anstellen”?, frage ich schüchtern…

Absolute Verständnislosigkeit. “Mutter! Kannst Du nicht den Fernseher anmachen?”  Ich betrachte ratlos die 6 Fernbedienungen auf der Fensterbank. Seine pastorensohnsoziale Ader bricht durch: “Komm. Ich erklär Dir das jetzt”. Sortiert vor meinen Augen gleich vier Falsche aus (“die sind zu kompliziert für dich”). Mit den beiden Übriggebliebenen bringt er mir in drei Minuten bei, was ich seit sechs Jahren nicht praktiziert habe: Den Fernseher anzustellen.

Heute morgen hab ich auf dem Trampolin gehüpft und dabei Joyce Meyer geguckt…. selber angestellt 8)

2 Gedanken zu “Durchbruch

  1. Ja, so ist es. Die Kids sind nicht so leicht zu beeindrucken. Aber immerhin hat er ihnen etwas beigebracht. (schmunzel)

    Fast, da haben sie Recht, frau Nordstrand, leider nur Fast Paraguay. :(
    Aber ich bin, wie schon geschrieben, fleissige Leserin, und ab jetzt werd ich wohl auch öfters einen Kommentar abgeben.
    Ihnen wünsche ich weiter viel Kraft und Freude bei dieser wichtigen Arbeit die sie machen!

    LG Regina

  2. Oh, was ein postwendend und sehr netter Kommentar. Freu mich über den Kontakt… und verbessere mal schnell meinen Rechtsschreibfehler :-) Sehr taktvoll, dass Sie ihn nicht mal erwähnten 8)

Hinterlasse eine Antwort