1.September

Das bedeutet: Eintritt in die zweite Hälfte des Jahres 2008. Die langsamen Sommerwochen haben wir alle genossen. Und freuen uns genauso, dass es wieder “weitergeht”.

Birgitta hat morgen den ersten Arbeitstag ihres sozialen Jahrs in einer Einrichtung für Behinderte. Für Magne geht es wieder richtig los – und auch meine Teilnehmer kehren so nach und nach aus dem Urlaub zurück und die Treffen werden wieder lebhafter :-)

Eine Pastorenfrau aus  Norddeutschland rief mich an und erinnerte mich, dass ich einen Sprechertermin für November zugesagt hatte….. Und plötzlich begann ich mich so sehr auf diesen Herbst zu freuen :-)

Unser Frauentag “Pretty woman” Anfang Oktober, das Herbstfest mit meinen Teilnehmern am 24.Oktober, ein “Wellnesswochenende” auf dem Dünenhof, wo Heike und ich zwar als Sprecherinnen eingeladen sind, aber die Vorfreude sagtt mir: “Das wird nicht anstrengemd, sondern einfach nur schöööön!” Danach ein Wochenende in Neuenkirchen bei Soltau…Ich freu mich auf den Herbst :-)

3 Gedanken zu “1.September

  1. Für mich hat der 1. September auch so was von einem neuen Anfang, weil da früher bei uns nach den laaaangen Sommerferien (wir hatten immer 8! Wochen) die Schule wieder losging.

    Aber, Beate, rein rechnerisch ist es ja nicht genau die 2. Jahreshälfte!!

    Liebe Grüße
    Christiane

  2. Rein rechnerisch hast Du völlig recht! Gefühlstechnisch – gerade an einem Regentag wie heute, bin ich soeben im Quartal “Herbst” angekommen…

    Dir einen richtig schönen Herbst nach “Deinem” Geschmack. Bei mir laufen die Turbinen wieder an; ich hab Arbeitslust :-)Liebe Grüße, Beate

Hinterlasse eine Antwort