Das Bild

Eine Frau, die eine Suchterkrankung hat, schrieb mir neulich: “Diese Woche musste ich so kämpfen, dass es mir nicht den Boden unter den Füßen wegzieht”.

Vielleicht kennst Du das Gefühl. Da habe ich das getan, was in solchen Situationen das Beste ist, besser als schlaue Antworten und habe für sie gebetet. Da kam mir die Szene von einer Stierkampfarena, in der sie sich befand – wo ein wütender Stier nur darauf wartete, dass sie aufgeben und ein leichtes Opfer sein würde.

Stier

Dieser Stier hatte nicht nur ihre Angst auf dem Kieker, auch nicht nur ihr blankes Leben, sondern ihre ganze Bestimmung, all das was sie eigentlich sein sollte und könnte!

Da sah ich, wie sie stehn blieb und auf den Stier zuging. Wie sie ihm Einhalt gebot, ihm
in die Augen sah, bei den Hörnern packte und ihn entschlossen Richtung Ausgang drängte. Als ich mich über die enorme Kraft wunderte, die sie hatte sah ich

An jeder Seite stand ein Engel. Zwei Engel, die sie von hinten anschoben..

Vielleicht hast du auch einen Stier in deinem Leben. Der dich regelmäßig aggressiv angreift. Der schafft, dass du erschöpft Runde um Runde drehst, ohne zu wissen, wie du diesem Agressor entkommen kannst.

Du bist nicht allein.

DER KAMPF lohnt sich! Der Kampf gegen Depressionen lohnt sich. Der Kampf  gegen schlechte Gewohnheiten lohnt sich. Der Kampf gegen eine Sucht lohnt sich. Der Kampf gegen eine vernichtende Diagnose lohnt sich! Du bist nicht allein. Dreh Dich um. Schau dem Stier in die Augen und er verliert seine Macht!

Gebiete dem Stier Einhalt. Pack ihn bei den Hörnern. Und schieb ihn aus der Arena!
Wenn du dich entschließt, Gott um Hilfe zu bitten, wirst du merken: Es ist nicht deine Kraft, die du dafür brauchst. Es kommt Hilfe vom Himmel.

2015-06-03 11.29.35

2015-06-03 11.29.24

 

Ein Gedanke zu “Das Bild

  1. Pingback: Yolo | Lebe Leichter – Blog

Hinterlasse eine Antwort