Verrückt nach Fenchel

Habe momentan einen Heißhunger auf Rohkost im allgemeinen und im Besonderen auf Fenchel. Muss der Frühling sein. Ich könnte zwei rohe Knollen hintereinander essen und bringe sie mir momentan von jedem Einkauf mit. Sandwicheis für die Kinder, Fenchel für die Mutter 8)

Aber auch für die warme Küche ist er, finde ich, der Renner und stößt bei allen auf Gegenliebe:

Mein momentantes Lieblingsrezept für 1 Person:

1 große Fenchelknolle
50-70 g. Schafskäse, light oder nicht
etwas frischen Zitronensaft
1 Tl Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer

Fenchel längst halbieren, Strunk entfernen und in Scheiben schneiden.
Auflaufform dünn mit Öl einpinseln, Fenchel verteilen und Schafskäse darüber bröckeln. Mit Zitronensaft beträufeln, salzen, pfeffern und ca. 40 Minuten im Ofen überbacken. Geht aber auch gut in der Pfanne.  Dazu gibts bei mir Kartoffeln.

Und morgen gibts Spargel!

5 Gedanken zu “Verrückt nach Fenchel

  1. …so liebe ich gerade den Kohlrabi zum Abendessen! Grob raspeln wie Rettich, eine Marinade aus 1 Btl. Salatdressing mit Kräutern, etwas Magerjoghurt und einen Schuß Wasser, so dass es recht saftig ist, vermengen und ein Käsebrot dazu! Mmh, gibts grad jeden Tag, bis ich davon genug habe!
    Gruß von Margret

  2. Hilfe, schon wieder Fenchel in der Grünen Kiste. Wir sind wirklich nicht scharf drauf. Aber dein Rezept macht mir Mut meine drei Knollen positiv zu verwerten.

    Liebe Grüße von Helga

  3. Ich habe heute den letzten von 3 Kohlrabi verarbeitet und gegessen. Morgen kaufe ich wieder welche, sie schmecken mir immer noch – heute mischte ich sie mit 2 Eßl. light Kräuterquark und Salatsoßenbeutelchen, war äußerst pikant und mit etwas Wasser auch saftig. Gruß von Margret, die seit dieser Woche wieder aufschreibt was sie ißt!

Hinterlasse eine Antwort