Lust auf die Fastenzeit

In diesem Jahr hab ich zum ersten Mal so richtig Lust auf die Fastenzeit. Auf ein bewusstes “Weniger ist mehr”. Verzicht, um später bewusster genießen zu können.
Die Fastenzeit beginnt offiziell am Aschermittwoch und endet nach 40 Tagen zu Ostern.

Ich hab meine Fastenzeit schon mal vorgezogen. Habe spontan Mitte Januar angefangen und seitdem komplett auf “alkoholfrei” gemacht.. und glaub mir…die Gelegenheiten waren vielfältig..Bisheriges Fazit: Tut gut und wird auf jeden Fall bis Ostern beibehalten. Wer weiß: Vielleicht kommt ab Aschermittwoch noch was Anderes dazu…7 Wochen Verzicht können ein guter Anfang sein.

Wir leben im Überfluss und viele unserer gesundheitlichen Probleme sind hausgemacht.

Zu begreifen, dass es sich lohnt, wählerisch zu sein, obwohl man alles haben könnte, ist schwer! Zu begreifen, dass im Verzicht ein Gewinn liegt, ist schwer!

Disziplin ist am Anfang schwer. Später macht sie alles leichter!

2 Gedanken zu “Lust auf die Fastenzeit

  1. Liebe Beate,

    Bin dieses Jahr auch am nachdenken auf was ich in dieser spezieller Zeit verzichten könnte. Die letzte “Lydia” hat mich dazu motiviert. Liebe Grüsse

    Catherine

  2. Hallo Beate,
    JA, ich habe dieses Jahr auch zum ersten mal Lust auf die Fastenzeit.
    Bei mir wird es Schokolade sein und den Internetkonsum möchte ich stark einschränken. Gleichzeitig möchte ich mir aber auch Zeit nehmen zum Nachdenken was Passion für mein Leben bedeutet und versuchen jeden Tag eine 5 Dinge für DANKBARKEIT aufzuschreiben.
    Ich wünsche allen eine gesegnete Passionszeit.
    Gruß
    Stefanie <

Hinterlasse eine Antwort