Eine Einzige

..von 48 halben Stunden, die wir am Tag zur Verfügung haben, sollten wir doch für die Bewegung übrig haben…So bringen wir das auf jeden Fall unseren Teilnehmern näher.

In diesem Frühjahr habe ich mir auf die Fahne geschrieben, endlich mit dem Joggen anzufangen. Walken tu ich schon lange und es strengt mich kein bisschen an. Zeit, mein Level ein bisschen zu liften.

6 x 2 Minuten joggeln, dazwischen 1:30 Minuten gehen, so mein Plan für den Morgen.
Saß schon fröhlich mit den Laufklamotten beim Frühstück und mein Mann staunte.

Und ja, ich habs durchgezogen, wenngleich zwei Joggingminuten SEHR LANG sind, wenn mans noch nicht gewohnt ist und meine Lungen brannten, als hätte ich einen Marathon hinter mir. Das nächste Mal ist der Mittwoch dran… mit 6 x 3 Minuten.

Und heute Abend geh ich Walken! Mit meinen brasilianischen Gurken…

3 Gedanken zu “Eine Einzige

  1. Hallo Beate,
    “joggeln” habe ich auch angefangen ! Finde ich auch ganz toll. Aber ich gucke nicht auf die Uhr. Ich laufe halt so lange ich kann, dann gehe ich wieder bis ich Luft bekomme. Habe festgestellt, dass es auch tagesformabhängig ist – außerdem ist es von der Uhrzeit abhängig wie weit man laufen kann.

    Dir weiterhin viel Spaß !!!

    Liebe Grüße Gisela

    PS
    Habe mich auch beim “Kraulkurs” angemeldet und bin freitags kräftig am “rudern”. Macht auch viel Spaß !!!!

    • Super, Gisela…Wir werden fit wie die Turnschuhe, wenn wir so weitermachen. Gestern hat mein Schrittzähler 17000 gezählt, Maximal-Ergebnis ever!!!

      Und heute morgen war ich wieder joggeln… vor 8.00..

  2. Ach so, was ich Dir auch noch schreiben wollte: die “brasilianischen Gruken” nehmen wir schon länger im Fitnessstudio. Die sind wirklich toll. Ich bin von ihnen auch ganz begeistert!

    Liebe Grüße

    Gisela

Hinterlasse eine Antwort