Unvergesslich

Halte mich eigentlich nicht für vergesslich! Aber mit dem Abschluss meiner 5 Treffen, gleichzeitiger Blog-Aktion, dem Auslaufen meiner Online-Kurse UND JAWOHL, ICH HABE AUCH NOCH FAMILIE + TANZKURS..kam ich anscheinend doch an die Grenzen meiner Gedächtnisleistung. Will das mal abspeichern unter “wer nichts macht, macht auch keine Fehler”. Aber ein paar Schnitzer hätten nicht sein müssen. Mir fiel schon Ende letzter Woche auf, dass ich mich nicht entsinnen konnte, welche Art Abschlussessen wir in den einzelnen Kursen geplant hatten…Nur, dass wir beim Vormittagstreffen zusammen frühstücken wollten. Naja, dazu brauchte ich mein Gedächtnis ja wirklich nicht.

Gestern Abend starrte ich F. an, die in Highheels und dem kleinen Schwarzen in den Raum trat. Hammer! Aber dass ich alle aufgefordert hatte, sich so schick aufzubrezeln wie geht… VERGESSEN. INKLUSIVE MEINER SELBST… Ich kam eher schlicht daher.

Trotz Fauxpas und Vergesslichkeit meinerseits ein unvergessliches Treffen mit einem SO PASSENDEM GEWINN, dass der ganze Kurs gerührt war wie ein Kuchenteig. Das gehört aber in die Kategorie “Treffeninterna” und so was gibts dann halt nur live und in Farbe.

Heute morgen ähnliche Vergesslichkeit meinerseits..Aus dem Fehler von gestern wieder nichts gelernt, wieder “normal” ins Treffen gestiefelt und kriegte mich nicht ein über das wunderschöne Dirndl, dass E. trug… ES PASSTE WIEDER! Glatte 7 Kilo weniger hatte der Kurs ihr beschert und das Dirndl war ihr Zielkleidungsstück gewesen.

Tja, dass ich dem Kurs versprochen hatte, meine superschicke Lederhose anzuziehen: Vergessen. “Und Du hattest uns noch was versprochen”, meinten sie und nickten sich vielsagend zu. Ich hatte keine Ahnung. “Du hast versprochen, beim letzten Treffen singst Du ein Lied vor.

Hääääää??????? Ganz in der letzten Hirnwindung kam eine kleine Erinnerung an eine dahergesagte Bemerkung, als die Teilnehmer meine Gitarre im Raum hatten stehen sehen: “Im letzten Treffen sing ich Euch mal ein Lied vor”. Und weil meine Gitarre zufällig im Haus war, sang ich also zum ersten Mal in meiner 13jährigen Coach-Karriere meinen Teilnehmern ein Solo. Wenn ich vorher drangedacht hätte, ich hätte geübt und natürlich ein wunderschönes Weihnachtslied gewählt. So war es ein Schreck, eine kleine Mahnung, noch besser aufzupassen, was ich verspreche und ein unvergessliches Abschluss-Treffen. Sechs der Teilnehmer haben sich schon wieder für den Januarkurs angemeldet. Weil Lebe leichter Körper, Seele und Geist gut tut, die Treffen meistens richtig Spaß machen und man/frau nette Leute trifft. UND MAN SICH AUFEINANDER BERUFEN KANN, WAS MAN VERSPRICHT, MUSS MAN AUCH HALTEN.

VERSPRECHT IHR MIR MAL, IN DIESER WOCHE EUER GEWICHT ZU HALTEN, OK?

Achso… den Familienfilm hat Anja gewonnen, DIE NOCH NIE WAS GEWONNEN HAT.
Ich wünsche Dir viel Spaß mit Deiner Familie und eine wunderschöne Adventszeit!

Heute und gestern haben meine Teilnehmer gewonnen. Morgen seid Ihr wieder dran. Wenn ihr mir versprecht, in dieser Woche EUER GEWICHT ZU HALTEN.

Abnehmen geht natürlich auch.

2 Gedanken zu “Unvergesslich

  1. VERSPRECHT IHR MIR MAL, IN DIESER WOCHE EUER GEWICHT ZU HALTEN, OK?
    Da verspreche ich das mal ganz öffentlich, dass ich in dieser Woche mein Gewicht halte! Und das nun auch noch öffentlich!

    Frikadellen waren ja noch nie mein Thema…

    Viele weihnachtliche Grüße
    Angelika

  2. Ok, und was man verspricht, muss man halten..Das ist hier ultraöffentlich!!! Schaffst Du! Ich habe 5 Abschlußtreffen und 2 Einladungen bereits gemeistert und alles ist gut gegangen…

Hinterlasse eine Antwort