Selbstgebackene Probleme

“Backen Sie sich nicht Ihre eigenen Probleme ins Haus”! Solche flotten Sprüche gehen mir vor meinen Teilnehmern leicht über die Lippen. “Backen Sie nichts, dem Sie nicht widerstehen können”. “Wenn Mann und Kinder keinen Kuchen mögen oder außer Haus weilen, ist das Blech Sonntagskuchen vielleicht gar nicht nötig und stellt die Selbstbeherrschung  vor völlig überflüssige Herausforderungen…”

Nun können Wissen und Handeln leider meilenweit auseinander klaffen.

Die Donauwellen, die ich neulich für meine Gruppen gebacken hatte, waren auch bei meinen Lieben gut angekommen. Heute wollte ich mal uns verwöhnen. Ja, meine Familie weilte zu Hause.  Und sie mögen Donauwellen. Aber den süßesten Zahn hatte nun leider ich. Wenn man nämlich vier Stücke vertilgt,  nützt es auch nichts, dass es ein leichter Kuchen war. Und ich das Orginal-Lightrezept weiter verschlankt habe :-(

Für Leser und Teilnehmer, die das große ProPointskochbuch nicht besitzen (obwohl es nur noch 6,90 kostet und ich Nachschub erhalten habe) hier die unwiderstehliche Schlank-Schlankvariante der Donauwellen:

200 g Halbfettmargarine
120 g Zucker
2 Eier
250 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
etwas Light-Limonade
300 ml Milch
1 EL Kakaopulver
1 Glas Schattenmorellen
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
500 g Magerquark
Süßstoff
3 EL Raspelschokolade

Margarine mit dem Zucker schaumig rühren, Eier unterrühren, Backpulver, Mehl und Limonade unterrühren. Die Hälfte des Teiges auf ein Backblech streichen, die zweite Hälfte mit dem Kakaopulver mischen und auf den hellen Teig streichen. Mit den abgetropften Kirschen belegen und 20 Minuten bei 180 Grad backen.

Vanillepuddingpulver nach Anleitung mit nur 300 ml Milch kochen. Mit Süßstoff abschmecken, etwas abkühlen lassen und mit dem Quark verrühren. Auf den ausgekühlten Kirschboden streichen und mit Raspelschokolade bestreuen.

Ein Gedanke zu “Selbstgebackene Probleme

  1. Hallo Beate ich habe eine Frage was verstehst du unter Limonade? süßes Sprudl wie wir im badischen dazu sagen?
    Ansonsten muß ich Heike fragen:-))
    Lieben Gruß aus der Ortenau Sabine

Hinterlasse eine Antwort