Gute Gewohnheiten

Wenn ich Euch nun ab Januar auf meinen Teller gucken lasse, werde ich Euch aber nicht weiter mit meinem Gewohnheitsmüsli langweilen. Regelmäßige Blogleser kennen es in- und auswendig: 1 kleiner Apfel, 1/2 Banane, ca. 2 Walnüsse, 200-250 g Joghurt und evt. 1 El. Haferflocken. Das esse ich zwischen 6.45-7.15 und dann nichts mehr bis zum Mittagessen gegen 14.00 Uhr. Dann hab ich HUNGER!

Vielleicht werde ich mal die Menge Obst wiegen, die in meiner Schüssel landet. Denn es gibt verschieden große Müslischüsseln und ein verschieden weites Verständnis, wie viel Gesundheit sein muss Obst im Müsli einen Teller darstellt.

Ab und zu habe ich schon Teilnehmer darauf aufmerksam gemacht, dass NIEMAND SKORBUT, also Vitamin C-Mangel bekommt, der das Lebe leichter Programm macht. Immerhin raten wir zu 1/3 Obst oder Gemüse pro Teller.

Du brauchst also weder zusätzlich gläserweise Orangensaft trinken, noch 3 oder 4 Stücke Obst in Dein Müsli schneiden. Diese Fruchtzuckerflut, will sagen, so viel Gesundheit, brauchst Du gar nicht. Also werde ich morgen mal eine Batterie für meine olle Küchenwaage kaufen und wiegen, was ich als Gesamtobstmenge empfehle.

Die Teilnehmer meiner Live-Gruppen kennen schon mein Statement zum Thema Banane, die ein genialer Einfall Gottes bei der Erschaffung der ganzen Obstsorten war…und erst mal diese Verpackung! Trotzdem rate ich zur Abwechslung.

Bananen enthalten viel Fruchtzucker, weshalb es nicht jeden Tag eine im Müsli sein muss, manche sind Riesentrums. Auf jeden Fall nicht, wenn Du gerne gut abnehmen willst. Und wir wollen uns doch an passende Portionen gewöhnen… Fangen wir grade mal hier an. Wie wäre es mit einer halben? Im Moment verwende ich Boskopäpfel in meinem Müsli, einen größeren (der morgen gewogen wird) und keine Banane, aber ein paar ganz klein gehackte Nüsse müssen sein. Erhellendes über die Nussmenge findest Du hier!

UND DASS VORHER DER GROßE BECHER HEIßES WASSER KOMMT, WAR JA EH KLAR…

3 Gedanken zu “Gute Gewohnheiten

  1. Liebe Beate,
    ich hab mal eine grundsätzliche Frage. Wie es sich liest,
    bist du doch ständig im “Lebe-leichter-Programm.” Du hast
    aber doch schon eine schlanke Figur und müsstest dann doch
    durch das Programmn noch zusätzlich ständig abnehmen?
    LG Ulla

  2. Hallo liebe Ursula, das ist eine sehr gute Frage. Nein, so ist es nicht. Der Körper kennt sein Optimal-Gewicht. Und mit drei leckeren Mahlzeiten am Tag und ab zu einer Ausnahme, den beiden Maxis, hält er dieses Gewicht.

    Bei mir kommt hinzu, dass ich viel sitze oder stehe und mit 52 Jahren also einen recht geringen Grundumsatz habe. Der sinkt ja mit dem Alter… und den steigern wir höchstens durch Muskelzuwachs oder regelmäßige Bewegung. Dem Umstand trage ich mit meiner bewussten Ernährung auch Rechnung. Denn nur mehr Sport zu treiben, damit ich mehr essen kann, werde ich nicht tun.

    Aber meine Vorsätze zum Thema Bewegung schnellen am letzten Tag des Jahres natürlich IN DIE HÖHE!!! Dann könnte es sein, dass ich noch schlanker werde…aber eigentlich bin ich sehr zufrieden mit meinem Gewicht.

Hinterlasse eine Antwort